Eine Plattform – unzählige Möglichkeiten

Ruggedized: Besonders robuste Produkte für die Bahntechnik

25. Oktober 2010

Sowohl mobil auf dem Fahrzeug, vandalismussicher an der Bahnstrecke als auch in oder an Bahnhöfen, in Stellwerken und Rechenzentren, überall bietet Schroff mit seinen neuen Ruggedized-Produktplattformen für die Bahn- und Verkehrstechnik zuverlässige Lösungen. Baugruppenträger mit einer Schockfestigkeit bis 25g, CompactPCI Serial-, VPX- und MicroTCA-Systeme sowie Schränke mit einer Schockfestigkeit bis 5g und weitere Komponenten wie z.B. Backplanes und Card-Loks/Wedge-Loks bilden die Basis.

Die hohe Vielseitigkeit der Baugruppenträger und die Bauteilevielfalt dieser Produktplattform ermöglichen den modularen und flexiblen Aufbau für die unterschiedlichsten Bahnanwendungen. Alle Teile sind untereinander kombinierbar. Die Baugruppenträger auf europacPRO-Basis können stufenlos für Belastungen von 1 bis 25g konfiguriert werden. Die EMV-Schirmung ist je nach Anforderung ebenfalls einfach nachrüstbar.

Darüber hinaus bietet Schroff eine Vielzahl an Systemlösungen mit allen gängigen Bus-Spezifikationen an. Auch die von der PICMG und VITA neu spezifizierten Systeme nach CompactPCI Serial, RuggedMicroTCA und VPX sind als Standard erhältlich. Basierend auf dem Baugruppenträgerprogramm, das in verschiedenen Ruggedized-Stufen verfügbar ist, ist auch hier eine einfache Anpassung der Systemlösungen an die gewünschten Schock- und Vibrationsanforderung möglich. Für den Aufbau kompletter Systeme hat Schroff Backplanes für die unterschiedlichen Standards entwickelt: VME, VME64x, VXS, VPX, CompactPCI, CompactPCI PlusIO, CompactPCI Serial, PXI, MicroTCA und AdvancedTCA. Da Backplanes in der Bahntechnik besonderen klimatischen Belastungen unterliegen werden sie mit einem Lack (Conformal Coating) beschichtet. Dieser schützt die Backplane z.B. vor Korrosion und Pilzbefall.

Auch die Varistar-Schrankplattform von Schroff, die in Europa, Asien und Amerika hergestellt wird, erfüllt die hohen Anforderungen im Bahnbereich. Die verschiedenen Varianten für unterschiedliche Belastungsgrade zeichnen sich durch Stabilität (bis 5g), Anpassbarkeit und Flexibilität aus. Das EMV-Schirmungskonzept und die entsprechende IP-Schutzfunktion (IP 55) bieten zusätzlich zu flexiblen Abmessungen und einer Vielzahl von Zubehörteilen die optimale Lösung für unterschiedlichste Anwendungen von der Signaltechnik bis hin zum anspruchsvollen mobile Einsatz im Zug.

Besonders anspruchsvolle Umgebungsbedingungen wie in der Bahntechnik erfordern oft spezielle Befestigungsteile für Elektronik-Aufbausysteme. Schroff bietet daher zur Sicherung von Leiterplatten und einer effizienten Wärmeableitung auch entsprechende Card-Loks/Wedge-Loks der ebenfalls zur Pentair Technical Products Group gehörenden Marken Birtcher und Calmark an.