Einfacher automatisieren

Torquemotor KTY von Georgii Kobold

30. Oktober 2007

Rotatorische Direktantriebe machen mechanische Übertragungselemente zunehmend überflüssig und können herkömmliche Lösungen mit Getriebemotoren sinnvoll ersetzen, denn sie bringen Dynamik und Präzision wenn hohe Drehmomente und geringes Spiel bei niedriger Drehzahl gefordert sind. Der neue Torquemotor KTY von Georgii Kobold demonstriert das eindrucksvoll.

Mit hohem Drehmoment bei niedriger Drehzahl und kompakter Bauweise bietet das neue Torquemotoren-Programm KTY von Georgii Kobold neue Konstruktionsmöglichkeiten in nahezu allen denkbaren Anwendungen. Neben klassischen Anwendungen wie Rundschalttische finden Torquemotoren aber auch in Drehmaschinen, Sondermaschinen bis hin zu Roboteranwendungen zunehmend ihren Einsatz. Die eigengelagerten Synchron-Torquemotoren sind sinnvoll abgestuft in 11 Baugrößen bei 3 Durchmessern mit Drehmomenten von 12 bis 240 Nm. Damit wird erstmals die Direktantriebstechnik auch in dieser Drehmoment- und Größenklasse für den Anwender verfügbar. Möglich wird das durch die hochwertigen Selten-Erd-Magnete. Optimierte Blechschnitte und die insgesamt kompakte Bauweise machen den KTY so zu einem wirklich Platz sparenden Motor. Der kompakte Motor besticht durch hohe Dynamik und geringe Trägheitsmomente sowie einer hohen Überlastbarkeit. Die hoch auflösenden Gebersysteme und der konstruktionsbedingte Verzicht auf spiel- und reibungsbehaftete Elemente führen zu einer hervorragenden Positioniergenauigkeit. „Wir sind sicher, dass Torquemotoren eine immer wichtigere Rolle in automatisierten Anwendungen einnehmen wird“, so Dr. Reiner Vonderschmidt, Geschäftsführer von Georgii Kobold, „besonders wenn es um kundenindividuelle Anpassungen geht, bietet Georgii Kobold starken Service.“ Deshalb kann, falls die Anwendung es erfordert, die zulässige Radial- und Axialkraft auch erhöht werden.

Alle Modelle sind mit Hohlwelle, Vollwelle, Blockflansch und Schrumpfscheibe erhältlich wobei die Flanschmaße und Flanschgenauigkeiten nach DIN genormt sind. Sonderflansche sind auf Anfrage erhältlich. Optional steht auch eine Sicherheitsbremse (Haltebremse) zur Verfügung. Das KTY-Programm entspricht der Schwingungsstärke R, auf Wunsch auch in Schwingungsstärke S nach DIN VDE 0530-14. Alle Motoren haben Schutzart IP 65 und Isolationsklasse F.