Einheitliche Teilebezeichnung trotz unterschiedlicher Sprachen

Webinar am 07.12.2012

28. November 2012

Wenn zwischen Unternehmensstandorten Deutsch, Englisch, Spanisch und Chinesisch aufeinandertreffen, müssen Vorkehrungen getroffen werden, um Missverständnisse und ein Chaos bei den Teilebezeichnungen zu vermeiden.

In einem Webinar zeigt der PLM-Anbieter PROCAD, wie man eine PLM-Lösung als sprachen- und standortübergreifende Plattform erfolgreich nutzt, um die Zusammenarbeit internationaler Standorte zu verbessern.

Agenda:

•Herausforderungen bei der Produktentwicklung an verteilten Standorten

•Mehrsprachige Firmenglossare als Mittel zur Verständigung im PLM

•Praxisbeispiel mit PRO.FILE

•Einheitliche sprachneutrale Begriffe für jedes Teil durch eClass

•Verteilte Standorte intelligent vernetzen

Termin: Freitag, 07.12.2012, 10:00

Anmeldung: hier