Einsatzbereit mit einem Tastendruck

Neue kapazitive Sensoren des Typs KQ der ifm electronic

22. April 2009

Schließer und Öffner sind durch zwei Teach-Tasten programmierbar. Dank Autodetect-Ausgangsfunktion erkennt die Schaltung automatisch PNP- oder NPN-Ausgangslasten an der Folgeelektronik. Für den Anwender ideal, denn so genügt ein einziger Tastendruck für den Abgleich auf das Medium und das Einstellen der Ausgangsfunktion „Schließer“ oder „Öffner“. Das erleichtert sowohl die Projektierung als auch die Inbetriebnahme an unterschiedlichen Auswertesystemen. Durch Befestigungsbänder und optionales Zubehör leicht und schnell montiert, erfassen die neuen kapazitiven Sensoren verlässlich Schüttgüter oder Flüssigkeiten. Typische Einsatzgebiete sind die Erkennung von Mindestfüllständen, Leckagen oder Überfüllung von Behältern.

Die Geräte sind für den nicht bündigen Einbau konzipiert und bieten einen Schaltabstand von 8 mm. Eine im Gehäuse der Sensoren integrierte LED zeigt den Schaltzustand an. Die Betriebsspannung liegt zwischen 10 und 36 V DC.