Elabo mit neuer BestPerformance-Geräteserie

Hohe Funktionalität gepaart mit geringen Investitionskosten

22. April 2010

Mit dem Unternehmen Berger Lichttechnik als Beta-Tester ist es gelungen, den Namen zum Programm zu machen: Hohe Funktionalität gepaart mit geringen Investitionskosten. Durch den Neuaufbau der Einzelgeräte konnten zahlreiche Funktionalitäten und zudem eine große Spannungsbreite realisiert werden. Bei der DC-Prüfung zum Beispiel von 50V bis 6.000V oder auch bei der AC-Prüfung von 100 .. 5.000 V. Ausgestattet mit einem Touch-Screen ist die Bedienung der Geräte schnell und intuitiv zu erlernen. Gleichzeitig sind zudem Automatenversionen erhältlich, die vor allem beim Um- und Einbau in andere Funktionszusammenhänge punkten können.

Besonders OEM-Kunden aus dem Maschinenbau sowie dem betriebseigenen Prüfmittelbau profitieren vom Serienkonzept. Robustheit und Messgenauigkeit können so sichergestellt werden, ohne dass gleich eine komplette Testanlage beauftragt werden muss. Zudem können die Geräte die gestiegenen Anforderungen im Bereich Dokumentation und Archivierung problemlos abbilden. Über drei serienmäßig wählbare Schnittstellen (Ethernet, USB und RS232C) kann von der Prüfplanerstellung bis zum Ausdruck oder dem Speichern und Exportieren von Messergebnissen der gesamte Prüfprozess abgebildet werden. Für OEM-Anwender stehen zudem verschiedene Treiber zur Netzwerkeinbindung zur Verfügung bzw. werden optional mitgeliefert. Wie bereits in der modular konzipierten Geräteserie HighPerformance sind auch Kombiprüfgeräte lieferbar. Mit dem BestPerformance-Gerät G7-1G beträgt die Spannungsbreite zum Beispiel 100 .. 5.000 VAC. Zugleich werden Schutzleiterwiderstandsprüfung (6/12 VAC; 10 .. 32 A; 0 .. 1,2 C; 0 .. 12 V) und Isolationswiderstandsprüfung (50 .. 1200 VDC, 0,1 .. 10,0 / 100 MC / 1,00 GC) möglich. Dazu Thomas Seeger, Leiter des Geschäftsbereichs TestSysteme: „Es hat uns selbst erstaunt, wie hochwertig wir günstige Geräte ausführen können. Und wie wenig der Kunde dabei auf neue Technologie verzichten muss. Zum Beispiel hat auch die BestPerformance-Reihe einen single-color Touch-Screen.“ Einziger "Wermutstropfen" für Kunden bleibt, dass die Geräte einen weitgehend vordefinierten Funktionsumfang haben. Für Kunden mit individuellen Anforderungen empfiehlt sich nach wie vor der Erwerb eines Prüfgeräts aus der HighPerformance-Reihe.