Elektrik integriert

Mechatronik ist nach wie vor eines der anspruchsvolleren Felder der Entwicklung. Dassault Systèmes präsentiert hierfür auf der SPS IPC Drives SolidWorks Electrical, das mechanische und elektrische Konstruktion vereinen soll.

09. November 2015

Dassault Systèmes ist in diesem Jahr auf der SPS IPC Drives in Nürnberg doppelt vertreten: Mit einem eigenen Stand in Halle 6 und als Partner von Bosch Rexroth in Halle 7. In Halle 6 wird das jüngst aufgelegte SolidWorks 2016 vorgestellt, wobei ein Schwerpunkt auf SolidWorks Electrical liegt, bestehend aus SolidWorks Electrical Schematic und SolidWorks Electrical 3D. In letzterem lassen sich mechanische und elektrische Konstruktion in einem Modell vereinen. Dies ist in vielen Aufgaben von Nutzen, etwa bei der Konstruktion von Schaltschränken, mechatronischen Systemen oder umfangreichen Kabelbäumen.

Am Stand von Bosch Rexroth zeigt Dassault an einem Demopunkt in Halle 7, wie Software von Bosch Rexroth und das Tool Smart and Synchronized von Dassault Systèmes die Inbetriebnahme einer Anlage vereinfachen sollen. Basierend auf einem virtuellen, dynamischen 3D-Modell einer Maschine einschließlich der Treiber- und Motorenmodelle von Bosch Rexroth, können Nutzer ihren Hardware-Controller mit der Simulation verknüpfen und die Controller-Software virtuell bereits vor der physischen Erstellung testen. Durch die frühzeitige Bewertung und Parallelisierung der Entwicklung soll sich die Durchlaufzeit reduzieren lassen - laut Dassault um mehr als 60 Prozent.