Embedded Awards vergeben

Energy Micro, Mentro Graphics und Hitex heißen die Gewinner der Embedded Awards 2010.

02. März 2010

Die diesjährige Embedded World öffnete nicht nur mit einem neuen Ausstellerrekord, sondern auch mit der Preisverleihung der Embedded Awards am 2. März ihre Pforten im Nürnberger Messezentrum. Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung verliehen Prof. Dr.-Ing. Matthias Sturm, Vorsitzender des Fachbeirates der Embedded World und Bernd A. Diederichs, Geschäftsführer der Nürnberg Messe, die Embedded Awards in den Kategorien Hardware, Software und Tools.

In der Kategorie Hardware hat Energy Micro mit dem Produkt »EFM32 –the world’s most energy friendly microcontrollers« gewonnen. Die neue EFM32 Mikrocontroller-Familie, vorgestellt im Oktober letzten Jahres, verbraucht bei vergleichbarer Rechenleistung nur ein Viertel an Energie gegenüber anderen 8-, 16- und 32-Bit Controllern. Das kann bedeuten, dass mobile Geräte eine bis zu vierfach längere Laufzeit besitzen werden. Die EFM32 Controllerfamilie ist die derzeit energieeffizienteste Controllerlösung auf dem Markt und verdient damit zu Recht den Embedded Award 2010.

Mentor Graphics »Inflexion GUI technology for Android« siegt bei der Software. Denn mit dieser Software verkürzen sich die Entwicklungszeiten für GUI mobiler Geräte. Bei der Codierung gibt sie den Programmierern Sicherheit und ermöglicht es, die Attraktivität und Bedienfreundlichkeit der Anwendungen zu steigern. Bemerkenswert ist, dass mit Inflexion der Code für die Funktionalität der Applikation nicht verändert werden muss, wenn ein neues GUI aufgesetzt wird.

Gewinner bei den Tools ist Hitex mit seiner Lösung »Power Scale«. Entwicklungswerkzeuge bieten traditionelle Optimierungsverfahren für minimalen Speicherbedarf oder maximale Rechenleistung. Hitex präsentiert mit seiner Power Scale-Lösung die Möglichkeit, den Energieverbrauch einer Anwendung an bis zu vier Stellen gleichzeitig zu messen und einzelnen Softwaresequenzen zuzuordnen. Damit steht nun ein Entwicklungswerkzeug zur Verfügung, mit dessen Hilfe man die eigene Anwendung auf der Grundlage gemessener Ergebnisse auf minimalen Energieverbrauch optimieren kann. Hitex leistet damit einen wichtigen Beitrag für die Entwicklung umweltfreundlicher Embedded-Systeme.

Insgesamt beteiligen sich an der Embedded World 2010, die vom 2. bis zum 4. März dauert, 730 Aussteller. Seit dem Start im Jahr 2003 hat sich die Zahl der Aussteller mehr als verdoppelt. Zum Vorjahr bedeutet dies noch einmal eine Steigerung um 3,7 Prozent. Die Zahl der internationalen Aussteller stieg noch einmal signifikant und liegt jetzt bei 44 Prozent. Ab diesem Jahr unterstützt auch der ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V.) die Messe.