Angetrieben werden die Fahrzeuge dabei ausschließlich durch die Energie aus Solarzellen auf dem Fahrzeugdach. Bei der Konstruktion des Fahrzeugs arbeitete das siegreiche Team erstmals mit der Schaeffler Gruppe zusammen. Teams des Unternehmens unterstützten die Studenten in allen Lagerfragen und mit geeigneten Produkten. So dienten als Radlager hochpräzise, stark belastbare und extrem reibungsarme FAG-Schrägkugellager mit keramischen Kugeln, die gewöhnlich als Spindellager in Werkzeugmaschinen eingesetzt werden.