Entwicklungskosten im Griff

VeriSens S7-Funktionsbibliothek – Entwicklungskosten im Griff

14. Oktober 2010

VeriSens Vision Sensoren können schnell und komfortabel in Anlagensteuerungen integriert werden. Dabei sind sowohl die digitalen Ein- und Ausgänge zu steuern als auch Informationen über Ethernet oder RS485 zu erfassen. Der Zugriff auf die einzelnen Schnittstellen muss jedoch oft erst noch implementiert werden.

Um diesen Schritt zu unterstützen, hat Baumer eine Funktionsbibliothek für die SIMATIC S7 entwickelt, mit der die Anbindung des VeriSens Vision Sensors erheblich erleichtert wird. Neben Bausteinen für die Ansteuerung der digitalen Ein- und Ausgänge ist ein Kommunikationsmodul enthalten, um Daten über Ethernet (TCP oder UDP) bzw. RS485 auszutauschen. Alle Funktionsbausteine sind ausführlich dokumentiert und liegen im kommentierten Quellcode vor. Unterstützt werden sowohl integrierte als auch externe Kommunikationsprozessoren der Steuerungen Simatic S7-300 sowie Simatic S7-400, z.B. CPU 315-2 PN/DP.

Mit dieser Funktionsbibliothek wird die Entwicklungszeit für Automatisierungslösungen wesentlich reduziert. Der Bediener kann sich auf die Anbindung der VeriSens Vision Sensoren konzentrieren, ohne Details der Schnittstellenprogrammierung beachten zu müssen. Damit wird die Leistungsfähigkeit der Baumer Vision Sensoren direkt mit der Flexibilität der SPS verbunden, um eine optimale Prozesskontrolle und -steuerung zu erreichen.