Erfinder-Ehrung

Auszeichnung – Träger der Diesel-Medaille in Gold ist in diesem Jahr Gerhard Sturm, der Gründer des Antriebstechnikherstellers EBM-Papst in Mulfingen und St. Georgen.

11. November 2008

Mit dieser weltweit begehrten Auszeichnung würdigt das Deutsche Institut für Erfindungswesen naturwissenschaftliche Arbeiten und innovative Erfindungen, die zudem erfolgreich wirtschaftlich umgesetzt wurden. Bei der Preisverleihung im Ehrensaal des Deutschen Museums in München beschrieb der Laudator, VDMA-Präsident Manfred Wittenstein, Sturms geniale Idee, zum Antrieb kleiner Ventilatoren einen Außenläufermotor einzusetzen, an dessen drehendes Gehäuse sich die Lüfterflügel direkt anbauen lassen. Wittenstein würdigte den gelernten Maschinenschlosser aus Künzelsau als weitsichtigen Ingenieur, der zugleich jede Ecke seines Unternehmens genau kennt und überall mit Rat und Tat zupackt. Innerhalb von 45 Jahren wuchs Sturms Unternehmen von einem 35-Personen-Betrieb zu einem Weltkonzern mit über 10.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von mehr als einer Milliarde Euro.

Erschienen in Ausgabe: 08/2008