Erfolg schafft Platz für Expansion

Ausbau Der Antriebstechnikhersteller Getriebebau Nord aus Bargteheide will seine Kapazitäten deutlich erweitern:

21. Februar 2008

Bis zum Jahr 2009 plant das Unternehmen eine Erweiterung seiner Nutzfläche von derzeit 31.300 auf 52.000 Quadratmeter. Insgesamt investieren die Norddeutschen rund 26 Millionen Euro in mehrere Neubauten. So wird das erst knapp drei Jahre alte Hochregallager mit derzeit 8.000 Stellplätzen für Euro- Paletten auf die doppelte Kapazität erweitert. Dazu kommen zwei neue Hallen für die Getriebemontage und eine Lackiererei. Zusätzliche Bürofläche bringt ein ebenfalls neuer Verwaltungs- und Schulungskomplex mit fünf Etagen. Abgeschlossen wird der Ausbau durch ein Mitarbeiterparkhaus für 300 Fahrzeuge. Neben den zusätzlichen Verwaltungs- und Produktionsflächen entstehen durch die Investition 100 neue Arbeitsplätze am Standort Bargteheide. Mit dem Ausbau der Fertigungskapazitäten reagiert das Unternehmen auf das kräftige Wachstum, das zuletzt zweistellige Prozentwerte erreichte. So errichtete Getriebebau Nord in den vergangenen Jahren unter anderem ein 20.000 Quadratmeter großes Fertigungs- und Montagewerk in Suzhou bei Shanghai. Mit Tochterbetrieben und Montagewerken in Indien, Polen, Russland, Portugal und Rumänien fertigt das Unternehmen inzwischen in nahezu 40 Ländern und beschäftigt ungefähr 2.500 Mitarbeiter.

Erschienen in Ausgabe: 01/2008