Erfolgsrezepte aus dem Schwarzwald

Gutekunst Stahlverformung KG zählt zu den Top 100 im Mittelstand

10. Oktober 2007

Die Erfolgsformel des mittelständischen Unternehmens Gutekunst Stahlverformung ist einfach: Innovative Produkte, motivierte Mitarbeiter, gute Kundenorientierung und moderne Produktionsanlagen. Was so simpel klingt, ist einerseits das Ergebnis jahrelanger Bemühungen und andererseits ein nie endender Prozess.

Dass sich die Gutekunst Stahlverformung KG auf einem erfolgreichen Kurs befindet, wurde auch dieses Jahr wieder mit der Auszeichnung „Top 100-Innovator“ bestätigt. Im Rahmen der Wirtschaftsinitiative wurde 2007 bereits zum 15. Mal herausragendes Innovationsmanagement in mittelständischen Unternehmen prämiert. Lothar Späth überreichte die begehrte Auszeichnung im Sommer an Geschäftsführer Hagen Gutekunst für die fünf zentralen Kategorien Innovationserfolg, Innovationsklima, Innovative Prozesse und Organisation, Innovationsförderndes Top-Management sowie Innovationsmarketing.

Das schwäbische Unternehmen fertigt anspruchsvolle Formfedern aus Bandmaterial sowie vielfältige Drahtbiegeteile aus Federstählen aller Art. Geliefert wird, was der Markt verlangt, von der individuellen Formfeder und Laserteilen in Kleinmengen bis hin zu Großserien für den Automobil- und Maschinenbau sowie die Elektro- und Medizintechnik. Diese entstehen auf modernsten Laser-, Biege- und Abkantmaschinen aus jedem gewünschten Werkstoff. Besonders großen Wert legt der Stahlverformer dabei auf die Güte der abschließenden Oberflächenbehandlung und -veredelung seiner Produkte. Denn die Qualität der Oberfläche begründet zum großen Teil auch die hohe Haltbarkeit und Lebensdauer der Formfedern. Eine wichtige Rolle spielt dabei auch die sorgfältige Überwachung und Dokumentation aller Produktionsschritte, welche die Rückverfolgbarkeit gewährleistet.

Motivierte Mitarbeiter

Innovation und Qualität stehen auch immer in direktem Zusammenhang mit der Motivation der Mitarbeiter. Bei der Gutekunst Stahlverformung zählen daher Teamarbeit, kurze Wege und das Prinzip des „offenen Büros“ zu den Grundwerten. Daneben setzt man aber auch auf Motivationsschulungen, regelmäßige Ergonomieuntersuchungen der Arbeitsplätze und Gesundheitstests sowie auf Geld- und Sachprämien für erfolgreiche Innovationen. Das Ergebnis dieser Unternehmensführung spricht für sich: Die Verbesserung der Produktionsprozesse brachte eine zehn Prozentige Reduzierung der Fertigungskosten und der Anteil der Innovationen aus den letzten drei Jahren am Gesamtumsatz beträgt stolze 75 Prozent. Daneben wurde die Gutekunst Stahlverformung für ihre Leistungen im Personalmanagement im letzten Jahr mit dem Gütesiegel TOP JOB ausgezeichnet. Das Siegel wird im Rahmen der gleichnamigen bundesweiten Vergleichsstudie verliehen. Für die Geschäftsleitung Sigrid und Hagen Gutekunst gehört die Mitarbeitermotivation zum Geschäftsprinzip: „Wir leben auch von der Kreativität unserer Mitarbeiter. Darum sorgen wir gemeinsam dafür, dass sie sich an ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen.“

Selbstverständlich ist für alle in Pfalzgrafenweiler, dass der Kunde im Mittelpunkt aller Aktivitäten stehen muss. Damit nicht nur die Qualität stimmt, sondern beispielsweise auch Termine eingehalten werden, wurde ein betriebsintern entwickeltes Managementsystem installiert, das Prozesse vom ersten Kundenkontakt bis zur Auslieferung abbildet und diese überwacht.