Erfüllt strengste Vorschriften

Für die Lebensmittelindustrie führt SKF die speziell auf diese Branche zugeschnittenen „Food Line“-Lager ein, die möglichen Verunreinigungen von Nahrungsmitteln entgegenwirken.

18. März 2016

Die neuen „Food Line“-Rillenkugellager von SKF sind aus nichtrostendem Stahl gefertigt. Ihre synthetischen Gummidichtungen entsprechen den FDA-Vorschriften und denen der Europäischen Gemeinschaft. Durch ihre blaue Einfärbung sind sie im Falle eines Schadens optisch ganz leicht zu erkennen. Außerdem verfügen die Lager über ein hochwertiges und für typische Anwendungen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie geeignetes Schmierfett.

„Sowohl die blaue Dichtung als auch der Schmierstoff wurden speziell für den Einsatz in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie entwickelt und beides können wir in Rillenkugellagern aus nichtrostendem Stahl anbieten“, erklärt David Oliver, bei SKF Industry Manager Food and Beverage für Europa. „Dieses Lagermodell erfüllt auch die strengsten Anforderungen in Sachen Lebensmittelsicherheit und sucht im Markt definitiv seinesgleichen.“ Zur SKF „Food Line“-Familie gehören 19 verschiedene Rillenkugellager-Standardgrößen mit Durchmessern zwischen 8 und 40 Millimetern.

Die SKF Rillenkugellager aus nichtrostendem Stahl weisen eine hohe Korrosionsbeständigkeit auf und widerstehen somit den aggressiven Reinigungsprozessen, die in der Lebensmittelindustrie aus Hygienegründen erforderlich sind. Unterstützt wird dies durch die Spezialdichtung, die dem Eindringen von Reinigungsmitteln sowie dem Austreten des Schmierstoffs vorbeugt.