Die neue Mehrfachkabeleinführung erreicht eine hohe Packungsdichte sowie optimale Zugentlastung am gesamten Kabelbündel. Zusätzlich ermöglicht sie eine sichere Montage. Erreicht werden diese Vorteile durch den Einsatz eines hochfesten Gels, wie es bisher aus Sportgeräten oder der Medizintechnik bekannt ist. „Interessante Beispiele, wie solche Gels bisher eingesetzt wurden sind Gelpolster in Fahrradsätteln oder Einlegesohlen“, erklärt Produktmanagerin Cornelia Kuntzer. Das Kabel wird einfach durch die Gelmembran geschoben. Die Haftreibung zwischen Gel und Kabel sorgt für einen sicheren Halt und dichtet zudem zuverlässig ab.

ANZEIGE

Die elastische Geltechnologie am Dichtelement schafft variable Klemmbereiche. Da in diesem Fall keine einzelnen Einsätze herausgenommen werden müssen, um die Kabel zu installieren, fallen bei der Installation mehrere Arbeitsschritte weg ? die Effizienz erhöht sich. Schließlich erlaubt das Material es auch, mehr Leitungen durch das System zu führen als mit herkömmlichen Methoden möglich. Die dadurch erhöhte Packungsdichte sorgt für einen weiteren Effizienzschub, denn Gehäuse können in Zukunft kleiner ausfallen.

Die Skintop Cube Multi ist für einen Temperaturbereich von -30 bis +100 Grad Celsius vorgesehen. Sie ist beständig gegen Öle, Fette, UV-Strahlung und Ozon und verfügt über die Schutzart IP 65. Zur Sicherheit der Anwendung kann Brandverhalten nach UL 94V-2 bestätigt werden ? das Kabeldurchführungssystem verhält sich also im Brandfall selbstverlöschend. Eine UL-Zulassung für den Einsatz im nordamerikanischen Markt befindet sich in Vorbereitung.

ANZEIGE

Die Skintop Cube Multi kommt dort zum Einsatz, wo Kabel und Leitungen ohne Stecker und Druckluftschläuche in ein Gehäuse eingeführt werden. Sie dient zur Installation nicht konfektionierter Kabel und Leitungen sowie Medienschläuche im Steuerungs-, Schaltschrank- und Apparatebau sowie in der Automatisierungstechnik.