Erstes DriveSet seiner Art

M103-V1 von Systec ist optimiert für vertikalen Betrieb

02. Februar 2010

Ein einbaufertiges Positioniersystem für lineare Bewegungen in der vertikalen Dimension ist das erste neue DriveSet, das Systec im neuen Jahr vorstellt. Das DriveSet M103-V1 positioniert kleine Lasten bis maximal 1 Kilogramm und gehört der Geschwindigkeitsklasse 0,1 Meter pro Sekunde sowie der normalen Präzisionsklasse 0,1 Millimeter an.

Systec wartet damit mit einem einbaufertigen Positioniersystem auf, das gleich zwei Besonderheiten aufweist: Es ist das erste seiner Art. Und es ist optimiert für den vertikalen Betrieb. Alle anderen, bislang verfügbaren Einachssysteme in der Auswahlmatrix für einachsige DriveSets sind so konstruiert, dass sich der Schlitten auf dem Führungsprofil bewegt, das in der Applikation fixiert ist. Beim DriveSet M103-V1 hebt und senkt sich das Werkzeug mit dem Führungsprofil. Der Bewegungsschlitten ist in der Applikation fest montiert.

Diese Art der Bewegung ist dann besonders praktisch, wenn beispielsweise ein Messinstrument vertikal in enge Räume verfahren werden soll. Das System wird angetrieben über eine Trapezgewindespindel mit Schrittmotor. Bestens geeignet ist es für vielerlei Handhabungs- oder Positionieranwendungen in der Senkrechten.