Erweiterte Programmierbarkeit

Posital stellt für seine Ixarc-Drehgeberbaureihe neue, leistungsstarke programmierbare Funktionen und Tools vor. Mit diesen können die Leistungsmerkmale der Enconder durch Software-Anpassungen modifiziert werden, ohne dass an den technischen Komponenten Änderungen vorgenommen werden müssen.

06. November 2014

Endnutzer erhalten somit vielseitigere Geräte und Vertriebshändler können mehr Optionen bieten, ohne dafür zahlreiche Modelle vorrätig halten zu müssen. Die neuesten Ixarc-Drehgeber integrieren sowohl absolute als auch inkrementale Messfunktionen in einem Gerät. Sie können als Absolutdrehgeber für die Positionsmessung, als Inkrementalgeber für die Drehzahlüberwachung und als Hybrid-Drehgeber für kombinierte Messungen konfiguriert werden. Parallel zu den neuen Geräten präsentiert Posital das Ubifast-Konfigurationstool, ein Hardwaremodul, das mittels eines Zubehörkabels an die programmierbaren Drehgeber angeschlossen werden kann. Das Ubifast -Tool verfügt über einen integrierten WLAN-Hotspot und Webserver. Nach dem Einschalten des Tools kann sich jedes mobile Gerät mit WLAN-Funktion – Smartphone, Tablet oder Laptop – mit dem WLAN-Hotspot verbinden. Die Konfigurationsoberfläche erscheint dann automatisch in einem Standard-Webbrowserfenster – es sind also keine App, Software-Installation oder Internetverbindung erforderlich. Nutzer werden in drei Schritten durch den Konfigurationsprozess geleitet.

Zudem präsentiert Posital ein internetfähiges Konfigurationsmanagementsystem für programmierbare Ixarc-Drehgeber. Nach jeder Konfigurationsanpassung besteht die Möglichkeit, die Änderungen mittels einer automatischen E-Mail-Schnittstelle bei Posital zu registrieren. Das Unternehmen betreibt eine Datenbank, in der alle Konfigurationsänderungen eines Geräts unter der jeweiligen Seriennummer gespeichert werden. Falls ein Ersatzgerät benötigt wird, können diese Daten abgerufen und zur Fertigung eines Encoders mit identischer Konfiguration genutzt werden. Sie werden alternativ auch Vertriebshändlern oder Systemintegratoren zur Verfügung gestellt – diese können damit ein passendes Gerät aus dem Lagerbestand auswählen, die gewünschten Softwareparameter einstellen und die fertige Einheit direkt ausliefern.