Erweiterung der KML-Unternehmensgruppe

Vertrauen, Fairness und Sicherheit – Werte werden groß geschrieben

30. April 2013

Als Innovationsspezialist in der Antriebstechnologie ist die KML Linear Motion Technology GmbH bemüht, sein Produkt- und Leistungsportfolio zielgerichteter auf die Anforderungen und Wünsche seiner Kunden auszurichten sowie die Flexibilität und Reaktionszeiten für die Projekte zu optimieren. Eine Erweiterung der bestehenden Unternehmensstruktur ist ein großer Schritt in diese Richtung.

Anfang des Jahres wurde das Unternehmen Rathgeber Präzisionsteile GmbH als hundert Prozent eigenständiges Tochterunternehmen in die Unternehmensgruppe der KML Linear Motion Technology GmbH aufgenommen. Aus einer Kunden-Lieferantenbeziehung ist ein neues Mitglied des KML-Unternehmensverbandes entstanden. Im Zuge des Eigentümerwechsels hat sich der Firmenname des Unternehmens verändert: aus Rathgeber Präzisionsteile GmbH wurde KML Precision Machining GmbH.

Die KML Linear Motion Technology GmbH ist ein international agierendes Unternehmen für hochkomplexe High Tech Automatisierungslösungen mit rotativen und linearen Direktantrieben. Die seit 1994 entwickelten und hergestellten mechatronischen Systemlösungen finden Anwendung im Maschinen- und Anlagenbau. Überwiegend werden diese Produkte in der Halbleiter- und Elektronikindustrie, sowie Solar- und Photovoltaik, Laser- und Medizintechnik, Automotiv- und allgemeinen Automatisierungsindustrie eingesetzt.

Das Tochterunternehmen KML Precision Machining GmbH ist auf die Präzisionsbearbeitung spezialisiert. Durch einen breiten, umfangreichen Maschinenpark können Fertigungstechnologien in Drehen, Fräsen und Schleifen angeboten werden.

Folgende Bearbeitungsarten und –größen werden angeboten:

Drehen: Ø 5-400 mm; Länge max. 900 mm

Drehen von der Stange: bis Ø 80 mm

Fräsen: 1.740 x 760 x 660 mm

Rundschleifen: 400 x 950 mm

Flachschleifen: 400 x 1.000 x 350 mm

Messen: 900 x 1.800 x 650 mm

Vertrauen, Fairness und Sicherheit sind für KML Precision Machining grundlegende Werte in der Beziehung mit ihren Geschäftspartnern. Auf dieser Basis werden gemeinsam Lösungen mit zukunftsorientierten Fertigungstechniken entwickelt.

Um die Kundenansprüche sicherstellen zu können, werden größere Investitionen in den Maschinenpark, in zusätzliche Messmittel, in die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter, sowie in das Qualitätsmanagement und die Qualitätssicherung getätigt. In nächster Zukunft steht eine neue 3D Koordinatenmessmaschine PRISMO im Unternehmensverbund zur Verfügung, um Fertigungsteile vermessen und protokollieren zu können. Die Vertriebsagenden werden zentral über das Headquarter bearbeitet.