ESX-3XL

Hightech-Steuergeräte von Sensor-Technik Wiedemann

28. September 2009

Insbesondere für den Einsatz in modernen mobilen Arbeitsmaschinen – auch für sicherheitsgerichtete Anwendungen nach SIL2– ist das frei programmierbare elektronische Steuergerät ESX-3XL von Sensor-Technik Wiedemann konzipiert.

Mit 32-Bit Microcontroller (Tricore TC 1796, 150MHz), 6MB Flash, 4MB Ram und 32kB Eeprom-Speicher gehört es zu den leistungsfähigsten, frei programmierbaren Steuergeräten am Markt.

Eines der Highlights der ESX-3XL ist die hochflexible Skalierbarkeit auf die jeweilige Applikation, zum Einen durch bequeme Software-Konfiguration in der Grundausstattung und zum Anderen durch bis zu sechs frei kombinierbare Erweiterungsboards (Baukasten-Prinzip). Alle Ein- und Ausgänge der Grundausstattung sind per Software komfortabel konfigurierbar, beispielsweise können die 28 Multifunktionseingänge per Funktionsaufruf als Strom-/Spannungs-/Digital- oder Drehzahleingang verwendet werden.

Die 24 Highside-Ausgänge sind mit präziser Stromrücklesung und verlustarmem Freilaufzweig ausgestattet. Jeweils 8 dieser Ausgänge sind zu einer Gruppe zusammengefasst. Diese drei Gruppen können unabhängig voneinander über einen zweiten Abschaltweg deaktiviert werden.

Komplettiert wird die Grundversion durch vier CAN-Schnittstellen, eine serielle Schnittstelle (RS232, 115kBit), drei programmierbare Festspannungsausgänge, sowie vier zweifarbige LEDs und einen Signalgeber.

Alle Ein-/Ausgänge sind kurzschluss- und überlastfest, auch für die Versorgungspins ist eine Kabelbruch-/Überlasterkennung integriert. Sämtliche Analogsignale stehen als 12Bit-Werte mit 2kHz Abtastrate zur Verfügung.

Für kundenspezifische Anpassungen sind sechs Steckplätze für Erweiterungsboards vorhanden, wobei auf jedem Steckplatz 14 Steckerpins des Gerätesteckers frei mit Funktionalität belegt werden können.