Explosionsgeschütze Handleuchte

R. Stahl präsentiert die handliche, robuste ToughLux

08. Juni 2008

Die explosionsgeschützte Handleuchte ToughLux (Typ 6149) kann bei Umgebungstemperaturen zwischen -20 °C und +50 °C in explosionsgefährdeten Bereichen der Zonen 1, 2, 21 und 22 eingesetzt werden. Sie erreicht Schutzart IP 66/67. Dank Aluminium-Basis und einem Gehäuserohr aus Polycarbonat wiegt sie kaum mehr als ein Kilogramm, kann also vom Servicepersonal bequem mitgeführt werden. Am ergonomisch geformten Griff ist sie zur sicheren Positionierung mit einem Wegrollschutz ausgestattet, am Aufhängehaken zusätzlich mit einer komfortablen Stufenarretierung versehen. Um gezielt den Arbeitsbereich oder eine Maschine auszuleuchten, lässt sie sich außerdem mittels einer Federklammer mit Magnetfuß fixieren. Ihre Kaltkathoden-Röhren bieten über 50.000 Stunden Lebensdauer und liefern einen extrem hohen Lichtstrom. Es sind Modelle mit zwei oder vier Röhren in je fünf Ausführungen für unterschiedliche Nennspannungen erhältlich (12 V AC, 12 V DC, 24 V AC, 24 V DC, 110-254 V AC). Für besonders raue Einsatzbedingungen sind ToughLux-Leuchten optional mit einem externen Edelstahl-Schutzkorb lieferbar.