Als solches dürfen die bürstenlosen Servomotoren in Bereichen mit explosionsgefährdeten Staub- und Gasatmosphären betrieben werden. ATEX-Motoren garantieren die geforderte hohe Sicherheit bei Einsatz in den Ex-Zonen 1 und 2. Mit ihrem feuerfesten Metallgehäuse entsprechen sie der Temperaturklasse T4 und der Feuerwiderstandsklasse „D“ für metallische Brände.

ANZEIGE

Die explosionsgeschützten, bürstenlosen Servomotoren besitzen eine oberflächengekühlte Konstruktion vom Typ IC 400. Ihr komplett eingehauster Motor benötigt keinerlei zusätzliche Ventilation. Um eine länger Lebensdauer zu erzielen, wurden fast ausschließlich Isolationsmaterialien der Isolierstoffklasse bis 200 Grad Celsius verwendet, die sämtlich UL-zertifiziert sind.

Die besondere Stator-Packung mit Wicklung in der Nut und der Einsatz von Neodym-Magneten ermöglichen eine hohe Leistungsdichte der kompakten ATEX-Motoren und resultieren in einer sinusförmigen Quellenspannung. Für erhöhte Sicherheit sorgen Temperatursensoren an jeder Motorwicklung. Sie schützen vor Überhitzung und erhöhen auf diese Weise die Lebensdauer des Motors.

ANZEIGE

Servotecnica bietet die Ex-Schutz-Antriebe in zwei Baugrößen an. Alle ATEX-Motoren sind mit Resolver oder Absolutwertgeber sowie Bremse verfügbar. Ihr Flanschmaß beträgt 92 Millimeter, die Nennspannung 120/230 Volt AC und die Nenndrehzahl 3.000 Umdrehungen pro Minute.