Familienzuwachs mit spezieller Leitungsqualität

Für seine Produktfamilie ‚Automation Line‘ bietet der Steckverbinder- und Gehäusespezialist Escha eine spezielle Leitungsqualität an. Mit der flexiblen, silikon- und halogenfreien Steuerleitung namens S7400 eignen sich die M8x1 und M12x1 Rundsteckverbinder für den Einsatz in Roboterapplikationen sowie der Handling- und Montagetechnik.

27. März 2014

Die neuen Steckverbinder mit der Bezeichnung ‚Automation Line robotic‘ sind schleppkettentauglich - bis zu 10 Mio. Zyklen - und torsionsfähig - bis zu 10 Mio. Zyklen/+-360 Grad -. Zudem bieten sie eine gute Schweißfunken-, Chemikalien- und Ölbeständigkeit. Durch die Kombination dieser Eigenschaften können sie überall dort eingesetzt werden, wo es im industriellen Umfeld auf Flexibilität bei gleichzeitiger Zuverlässigkeit ankommt.

Um sich dem Applikationsumfeld Robotic und Automation unauffällig anzupassen, ist die bei Escha erhältliche Pur-Leitungsqualität mit einem orangefarbenen Kabelmantel ausgestattet. Darüber hinaus erfüllt sie die Anforderungen nach UL und CSA (UL 10493/20549) und ist damit auch auf dem nordamerikanischen Markt einsatzfähig.

Zur Markteinführung bietet Escha die neue S7400-Leitung für einen Großteil des bereits bestehenden Automation-Line-Produktportfolios an. Neben unterschiedlichen Bauformen und Poligkeiten sind die M8x1 und M12x1 Anschluss- und Verbindungsleitungen auch als LED-Versionen verfügbar. Alle Steckverbinder sind zudem staub- und wasserdicht gemäß der Schutzklassen IP67 und IP69K.