Fertig(er)lösungen von SAP und Partnern

Schiffsteileproduzent nimmt Kurs in Richtung Wachstum

24. November 2010

Mit umfassender Geschäftssoftware von SAP und Partnern optimieren viele der größten und erfolgreichsten Unternehmen der Welt ihre geschäftlichen Abläufe. Das Beispiel des traditionsreichen Fertigers Wiska zeigt, dass es sich auch für mittelständische Unternehmen lohnt, diesen Weg zu gehen.

Seit über 90 Jahren beliefert der Familienbetrieb internationale Schiffbau- und Industrieunternehmen mit Elektroinstallationsmaterial und maritimem Licht.

Das Portfolio reicht von Kabelverschraubungen über Schalter, Steckdosen, Abzweigkästen bis hin zu Scheinwerfern – die Produktpalette soll ebenso wie das Unternehmen noch deutlich wachsen. Mit einer neuen Geschäftslösung von SAP und Partnern legte Wiska dafür den Grundstein. Das Unternehmen arbeitet jetzt entlang der gesamten Wertschöpfungskette deutlich effizienter.

Vor allem eine reibungslose Zusammenarbeit mit Großkunden und Lieferanten ist für produzierende Unternehmen wichtig. Mit den SAP-Branchenlösungen schaffen mittelständische Betriebe durch einen direkten Zugriff auf Lager- und Lieferdaten bessere Voraussetzungen. Die Sachbearbeiter von Wiska sehen nun auf einen Blick, ob ein Artikel vorrätig ist und wie lange der Transport dauern wird. Bei Bedarf verlassen Waren noch am Bestelltag das Lager.

Gerade die Fertigungsbranche profitiert von deutlich mehr Flexibilität, die SAP Business One, SAP Business All-in-One und SAP Business ByDesign ins Unternehmen bringen: Der Materialeinsatz wird effizienter, Bestände lassen sich deutlich reduzieren. Kostenvorteile und Freiraum für neue Investitionen entstehen. Dank übersichtlicher Finanzdaten sind fundierte Entscheidungen schnell getroffen, der Jahresabschluss liegt viel früher vor.

Durch industrieweite Standards ist Wiska mit seiner SAP-Lösung von Partner C1 Industry auch für die Zukunft gerüstet. So navigiert der Fertiger sicher auf der rauen See der Wirtschaft.

Sie sind interessiert?