Festo erhält Red Dot Awards 2010

14. Juli 2010

Am 5. Juli 2010 wurde Festo für vier neue Produkte mit dem Red Dot Product Design Award 2010 ausgezeichnet. Prämiert wurden die Elektrische Schwerlastachse EGC-HD, die Ventilreihe VHEM, den Schwenkantrieb DFPB und die Ventilinsel MPA-F.

Die neue elektrische Schwerlastachse EGC-HD von Festo kommt bei Handhabungs- und Transportaufgaben mit hohen Lasten zum Einsatz. Zuführen und Transportieren sind die Hauptanwendungen der Achse, besonders im Sondermaschinenbau und in der Verpackungsindustrie. Sie kann autark oder in Mehrachssystemen eingesetzt werden. Die Achse hat einen symmetrischen Aufbau, ist äußerst funktional gestaltet und zeichnet sich daher durch einfache Handhabung aus. Das große Profil besitzt einen festigkeitsoptimierten Querschnitt. Die Farbe Blau steht für Bedienelemente: so kann die blaue Kappe zum einfachen Wechsel des Zahnriemens abgenommen werden.

Der DFPB Schwenkantrieb wird hauptsächlich in der Prozessindustrie für Schwenkaufgaben eingesetzt, z. B. zum Öffnen und Schließen von Rohrleitungen oder großen Armaturen. Innen bietet das Zahnstange-Ritzel-Konstruktionsprinzip eine robuste und leistungsfähige Technik, außen sorgen spezielle Beschichtungen und der Einsatz hochwertiger Materialien für hohe Reinigungsfreundlichkeit. Durch den Einsatz von Druckluft kann der DFPB ohne Strom betrieben werden und ist daher für den sicheren Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen geeignet. Mit dem robusten und schlichten Design reiht er sich gut in die bestehende Produktpalette von Festo ein.

Die Ventilreihe VHEM besteht aus einem Ventilgrundkörper, auf den je nach Bedarf ein manuelles Betätigungselement montiert werden kann. Eine große Auswahl an Kipphebeln, Druckknöpfen, Handhebeln oder Wahlschaltern bietet für jedes Einsatzgebiet eine Lösung, von der mechanischen Ablaufsteuerung bis zur hochsensiblen Werkstückkontrolle. Auffallend ist die gestalterisch durchgehende Linie der unterschiedlichen Betätigungselemente: Diese zeichnen sich durch eine einheitliche und robuste Formensprache aus, sind auf die ergonomischen Erfordernisse des Benutzers abgestimmt, selbsterklärend und gut zu bedienen.

Ventilinseln werden in automatisierten pneumatischen Anlagen eingesetzt, um elektrische Signale zu identifizieren und weiterzuleiten. Die MPA-F ist die Erweiterung einer bestehenden Ventilinselreihe, die im Maschinenbau eingesetzt wird. Durch den besonders hohen Durchfluss ist sie deutlich schneller bei der Signalverarbeitung. Zusätzlich ist sie mit einem robusten, dauerhaften Kennzeichnungssystem ausgestattet, das sowohl für Papier-als auch für Kunststoffschilder geeignet ist und ohne Werkzeug montiert werden kann. Dies bietet Klarheit im Servicefall. Alle Elemente der MPA-F sind aufeinander abgestimmt und im Corporate Design von Festo.