Fibox erweitert MNX-Gehäuseserie

Kombination von über 260 Modellen möglich

22. Januar 2008

Dichtung und Gehäusekorpus werden bei der Gehäusereihe MNX im selben Spritzgang hergestellt. Dank der neuen, sofort lieferbaren Gehäusetypen 95 und 300, die die Gehäuseserie MINI ablösen, sind nun auch Varianten mit einer Basisfläche von 100 x 100 mm sowie 25 bzw. 50 mm tiefen Unterteilen und 10 bzw. 25 mm tiefen Deckeln und mit einer Basisfläche von 360 x 255 x 152 mm erhältlich. Die Außenmaße der MNX-Gehäuse decken nun einen Bereich von 100 x 100 x 35 mm bis 255 x 180 x 175 mm ab. Alle MNX-Modelle sind in Aus-führungen aus Polycarbonat oder dem kostengünstigen Polymer-Werkstoff ABS mit blickdichten oder rauchgrau transparenten Deckeln verfügbar. Sie erreichen Schutzart IP66/67 und eignen sich für Reihenklemmen oder andere elektronische Komponenten. Für den Innenausbau stehen neben DIN-Schienen und Montageplatten unter anderem auch spezielle Befestigungsleisten für Swing Panels zur Verfügung, deren Installation eine Mehrfachbelegung mit Leiterplatten auf engstem Raum ermöglicht.

Mit den Erweiterungen MNX 95 und MNX 300, durch Deckel mit variierenden Ausmaßen, unterschiedlich tiefe Unterteile und abgestufte Montagehöhen las-sen sich mit der MNX-Baureihe von FIBOX nunmehr über 260 Modelle kombinieren. Als Typ MNX F sind sie auch mit speziellen Deckeln für Folientastaturen liefer-bar. In der Variante MNX PCM sind für die schnelle Installation von PG-Verschraubungen die notwendigen Löcher vorgeprägt und müssen bei Bedarf nur noch ausgebrochen werden.