Flexibel nieten

Halle 5

Niettechnik - Blindnietmuttern und Blindnietgewindebolzen lassen sich mit dem handgeführten Setzgerät VNG 802 oder der stationären Ausführung Rivsys VNG 802 von Honsel verarbeiten, die mit einer Setzkraft von 30 Kilonewton für Gewinde bis M10 geeignet sind.

31. August 2010

Für stationäre Anlagen steht darüber hinaus ein großes Setzgerät mit einer Setzkraft bis 60 Kilonewton für Blindnietmuttern von M10 bis M16 zur Verfügung.

Bei der vollautomatischen Verarbeitung der Blindnietmuttern kommt für die Zuführung der Verbindungselemente ein Wendelförderer zum Einsatz, am Ende einer Staustrecke erfolgt die Vereinzelung.

Das Verbindungselement wird nach der Vereinzelung durch einen Schlauch dem Setzgerät zugeschossen. Blindnietmuttern des Typs Hexaform übergibt eine Pick-&-Place-Einheit direkt an den Gewindeadapter. Die Positionierung des Werkstückes zum Setzgerät erfolgt über ein Transfersystem oder einen Roboter. Es ist aber auch möglich, das Setzgerät über ein Handhabungsgerät oder einen Roboter zum Werkstück zu positionieren.

Für die Setzgeräte VNG steht auf Anfrage die Prozessüberwachung DMSD aus dem Hause Honsel zur Verfügung.

Halle 5, Stand 5222

Erschienen in Ausgabe: Sonderheft Motek Spezial/2010