Flexible Verbindung

Fluidkupplung

Eine neuartige Lösung zur flexiblen und kombinierten Verbindung von Fluid- und Elektroleitungen hat der Waiblinger Pneumatikspezialist Eisele vorgestellt.

13. November 2014

Das modular aufgebaute System Multiline Adaptiv besteht aus einheitlichen Grundkörpern für Stecker und Buchse, deren Bohrbild die Anzahl der Anschlüsse und deren maximale Außendurchmesser festlegt, sowie aus für die jeweilige Anwendung passenden Einsätzen, die sich werkzeuglos austauschen lassen. Die Einsätze sind in verschiedenen Werkstoffen, Durchmessern, Absperrfunktionen und Dichtungen verfügbar und lassen sich unabhängig von Schlauchgrößen und Material nach Bedarf bestücken. Das modulare System ermöglicht es somit, Leitungen für Pneumatik, Gase, Kühlwasser und andere Flüssigkeiten sowie Steckverbindungen für Elektro- und Elektronikleitungen in einer einzigen Schnittstelle zusammenzufassen.

www.eisele.eu

Erschienen in Ausgabe: 08/2014