Flüssig wie Öl

Lanxess ergänzt Therban AT-Produktpalette

23. September 2009

Der Spezialchemie-Konzern Lanxess ergänzt die Palette seiner Hochleistungs-HNBR-Elastomere um eine besonders leicht fließende Variante. Der Neuzugang der Produktfamilie, Therban AT 3400 VP, zeichnet sich bei üblichen Verarbeitungstemperaturen durch Viskositäten im Bereich zwischen 100 und 1.000 Pas (Pascal-Sekunden) aus und fließt damit um den Faktor 1.000 bis 10.000 mal leichter als bisherige Varianten mit Mooney-Viskositäten um 39 MU (MU = Mooney-Units). Mögliche Anwendungen für das neue ULV-Therban (ULV = „ultra low viscous“) liegen in der Flüssig-Spritzgießtechnik (Liquid Injection Moulding, LIM), in der Fertigung von In-Place Gaskets (IPG) und der Herstellung besonders weicher Dichtungen mit Härten unter 40 Shore A ohne Einsatz von Weichmachern. Auch dieses HNBR-Elastomer zeichnet sich durch die sehr guten dynamischen Eigenschaften und die hervorragende Alterungsbeständigkeit aus, die Anwender an Vulkanisaten aus den bisherigen Therban-Typen schätzen.