Freude über „Großen Preis des Mittelstandes“

Die Günzburger Steigtechnik GmbH ist jetzt in Würzburg von der Oskar-Patzelt-Stiftung als einer von insgesamt vier bayerischen Preisträgern mit dem „Großen Preis des Mittelstandes 2009“ ausgezeichnet worden. Dieser wird seit 1995 jährlich vergeben und gilt als wichtigster deutscher Mittelstandspreis überhaupt.

21. September 2009

Dieser wird seit 1995 jährlich an innovative und erfolgreiche Mittelständler vergeben und gilt als wichtigster deutscher Mittelstandspreis überhaupt. Die Günzburger Steigtechnik GmbH war in diesem Jahr zum fünften Mal in Folge von der Stadt Günzburg vorgeschlagen worden. Bei den bisherigen Nominierungen hatte das Unternehmen jeweils die zweite Runde erreicht.

Mit insgesamt 3366 Nominierungen in diesem Jahr ist der „Große Preis des Mittelstandes“ der resonanzstärkste deutsche Wirtschaftspreis. Unternehmen können sich nicht selbst für die Auszeichnung bewerben, sondern müssen von Kommunen, Verbänden oder sonstigen Institutionen vorgeschlagen werden. „Die Günzburger Steigtechnik erfüllte alle fünf Wettbewerbskriterien mit hervorragenden Leistungen“, heißt es in der offiziellen Begründung. Im Rahmen des mehrstufigen Wettbewerbs wurden unter anderem die Gesamtentwicklung des Unternehmens, aber auch die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen, Service und Kundennähe, der Innovationsgrad des Unternehmens und das Engagement in der jeweiligen Region bewertet.

Nicht nur mit der Verdoppelung des Jahresumsatzes innerhalb von fünf Jahren auf zuletzt 28 Millionen Euro, und der Steigerung der Mitarbeiterzahl (von 175 auf 200 Beschäftigte in drei Jahren) konnte die Günzburger Steigtechnik entsprechend punkten, sondern auch mit den jüngsten Investitionen in den Standort Günzburg, die sich auf fast fünf Millionen Euro summierten. Zum Jahreswechsel 2008 hatte das Unternehmen eine 4.000 Quadratmeter große neue Produktionshalle in Betrieb genommen.