FTS 3100s-A

Harting Fast Track Switch Familie wächst

26. Oktober 2011

Die Fast Track Switch Familie von Harting ist mittlerweile auf drei Mitglieder angewachsen. Der konfigurierbare FTS 3100s-A vereint die Fast Track Switching Funktionalität mit einer äußerst einfachen Bedienung. Denn der unmanaged Switch lässt sich über ein kostenloses Software Tool einstellen. Hier können zum Beispiel die Geschwindigkeit, Duplexeinstellungen oder Mirrioring pro Port festgelegt werden. Außerdem können die voreingestellten Profile Profinet, EtherNet/IP und Modbus/TCP ausgewählt werden. Diese Automatisierungsprotokolle werden vom Switch erkannt, im Cut-Through-Modus beschleunigt und überholen Nicht-Automatisierungsprotokolle.

Bei den managebaren Fast Track Switchen stehen zwei Varianten zur Auswahl: 10 Ports als RJ45 ausgeführt oder 8 RJ45 Ports und 2 SFP-Slots für den Einschub von SFP-Modulen zur Anbindung von Lichtwellenleitern. Die Geräte verfügen über den Profinet IO-Stack und LLDP, sodass sie als Profinet Conformance Class B Gerät auch über die Step7 Software projektiert werden können. Alle anderen Switchfunktionalitäten können parallel via Web eingestellt werden. Aber auch EtherNet/IP-Anwendungen werden durch IGMP-Snooping und DHCP Option 82 optimal unterstützt. Die FTS Switche unterstützen darüber hinaus natürlich auch Funktionen wie VLANs, RSTP für redundante Topologien, 802.1x als Securitymechanismus sowie alle üblichen Managementfunktionen.