Für alle Fälle in allen Größen

Vielseitige Lineartechnik von Rollon

23. März 2011

Auf der Hannover Messe zeigt Rollon das gesamte Spektrum, bestehend aus neun Produktfamilien unterschiedlichster Linearführungssysteme. Das Produktspektrum wurde um neue Ausführungen ergänzt, um die Anpassung an jede Anwendung zu ermöglichen. Mit der Beschichtung Rollon Alloy wird jetzt ein eigener Oberflächenschutz angeboten.

Rollon ist über das große Angebot unterschiedlicher Linearführungen hinaus auf die flexible Anpassung an kundenspezifische Anforderungen spezialisiert. Hierbei reicht die Bandbreite unter anderem von der Umsetzung von Sonderlängen und -hüben über die Verwendung spezieller Schmierstoffe, z.B. mit FDA-Zulassung für die Lebensmittelindustrie, bis hin zu Beschichtungen, die genau auf die Anwendung abgestimmt sind. Mit Rollon Alloy bietet das Unternehmen jetzt ein Verfahren an, das nachweislich 720 Stunden ohne nennenswerte Korrosionsspuren im Salzsprühnebeltest besteht.

Die Erweiterung der Linearachsen in der Produktfamilie Uniline mit der Baureihe Uniline Z erlaubt jetzt die Umsetzung nahezu beliebig langer Verfahrwege. Es handelt sich hierbei um einen Zahnstangen-Lineartrieb in dessen Getriebekopf ein Zahnriemen in Omega Umschlingung über die Zahnstangen-Module läuft und für den geräuscharmen Vortrieb sorgt. Führungsschienen aus der Produktfamilie Compact Rail nehmen die entstehenden nominalen Kräfte und Momente auf. Die Einzelkomponenten der Uniline Z sind auf das bewährte biegesteife Aluminium-Konstruktionsprofil der Baureihe Uniline montiert. Diese Bauweise erlaubt die Kombination zu Mehrachssystemen.

In den Produktfamilien Telescopic Rail und Compact Rail sind weitere Baugrößen zur besseren Abstimmung in der Anwendung hinzugekommen.

Rollon Lineartechnik finden Sie auf der Hannover Messe in Halle 15, Stand D01.