Für Falltests und Stoßprüfungen

midi Logger GL900-4 von Althen auch bei Langzeittests einsetzbar

12. November 2009

Die Althen GmbH Mess- und Sensortechnik stellt mit dem neuen Datenlogger midi Logger GL900-4 einen Hochgeschwindigkeits-Datenlogger mit paralleler Signalverarbeitung vor. Der kompakte 4-Kanal-Digitalschreiber deckt eine Vielzahl von Testaufgaben ab und bietet eine schnelle, parallele Datenerfassung für die Messgrößen Spannung, Temperatur und Luftfeuchte.

Der midi Logger eignet sich für Falltests, Schwingungsprüfungen, Tests zu Umgebungsbedingungen und insbesondere Haltbarkeitsprüfungen für mechanisch bewegte und angetriebene Teile. Durch die maximale Abtastrate von 100 kHz ist er prädestiniert für schnelle Ereignisse (Falltests oder mechanische Stoßprüfungen). Da bei hohen Abtastraten große Mengen an Messdaten entstehen, bietet der GL900-4 entsprechende Timer- und Triggerfunktionen, um nur die benötigen Daten aufzuzeichnen. Bei niedrigen Abtastraten von bis zu 1 kHz können die Messwerte auch direkt auf einen USB-Speicherstick gespeichert werden, wodurch der GL900 auch für die Datenerfassung bei Langzeittests wie z.B. Haltbarkeitsprüfungen, Zug-/Druckprüfungen und Tests zu Umgebungsbedingungen einsetzbar ist. Der GL900 ermöglicht die Durchführung von hochgenauen Temperaturmessungen sogar während einer schnellen Abtastung – ideal für kombinierte Spannungs- und Temperaturmessungen.

Der GL900-4 hat ein sehr gut ablesbares 145-mm-Farbdisplay und eine benutzerfreundliche Tastenbedienung. Er kann den Signalverlauf über die Zeitachse darstellen oder als Mehrkanal-Schreiber genutzt werden. Der DIN-A5-große 4-Kanal-Digitalschreiber besitzt 4 isolierte Multifunktionseingänge für die sichere Messung bei den verschiedenen Produktprüfungen. Der einstellbare Spannungsmessbereich reicht von 20mV bis 500V. Temperatur (über Thermoelemente) und Luftfeuchte können simultan gemessen werden. Ergänzend zu den Analogeingängen sind weitere 4 digitale Kanäle zur Impulsmessung oder für Schaltlogik vorgesehen.