Für ganz schwere Fälle

Sendix Heavy-Duty Drehgeber H100

08. Februar 2011

Er ist der größte Drehgeber im Hause Kübler, und mit ihm dringt das Unternehmen in neue Anwendungsbereiche vor. Der Sendix Heavy-Duty Drehgeber H100 ist ein extrem robuster inkrementaler Drehgeber. Optional kann ein mechanischer Drehzahlschalter als sicherer Schutz vor Überdrehzahl integriert werden.

Durch den speziellen HD-Safety-LockTM Aufbau wird eine extrem hohe Lagerbelastbarkeit bis 300N axial und 400N radial erreicht. Die typischen temporären Geberüberlastungen, beispielsweise durch eine axiale Überlastung bei der Installation oder hohe Vibrationen, werden weitgehend toleriert. Vorschädigungen oder gar ein Ausfalls des Gebers im Feld werden somit vermieden.

Damit ist er bestens geeignet für Anwendungen in der Schwerindustrie wie Stahlwerke und Kräne. Selbst härteste Arbeitsbedingungen können dem widerstandsfähigen Gerät nichts anhaben, denn genau dafür ist er konzipiert. So erhöhen der weite Lagerabstand sowie extra große und robuste Flanschlager die Belastbarkeit und Lebensdauer.

Das deckelseitige Loslager wiederum vermeidet interne Verspannung. Die mitlaufende Abtasteinheit sorgt für gleichbleibende Signalqualität bei starker Temperaturausdehnung, wobei die Sensoreinheit vom Gehäuse mechanisch entkoppelt ist.

Der enorme Temperaturbereich von -40°C … +100°C, die Schutzart IP66 und seewassergeschütztes Material, die Doppeldichtung wellenseitig, eine Reibdichtung gegen Feuchtigkeit und die zusätzliche Labyrinthdichtung gegen Eindringen von Staub und zum Schutz der Reibdichtung vor Strahlwasser garantieren eine hohe Resistenz gegen widrige Umwelteinflüsse.

Und schließlich garantiert die Passfedernut der Welle den perfekten Formschluss zu Applikation. Doch nicht nur beim Thema Widerstandskraft genügt der Sendix Heavy-Duty Drehgeber H100 höchsten Ansprüchen, auch die Funktionalität lässt keine Wünsche offen.

Die innovativen steckbaren Federklemmen in der Anschlusshaube ermöglichen den einfachen und schnellen Anschluss des Kabels. Dank dieser Steckbarkeit kann die Gebermontage und Elektroinstallation getrennt erfolgen.

Somit erleichtert sich die Installation im Feld. Und das vereinfacht wiederum den Austausch des Gebers im Wartungsfall erheblich. Für den Anschluss des Kabels an der Federklemme braucht es keinerlei Werkzeuge. Einfach und variabel gestalten sich auch die Anschlussmöglichkeiten, denn die Anschlusshaube ist um 180° drehbar.

Ein großer Vorteil gerade bei engen Platzverhältnissen, denn es verhindert das Knicken eines Kabels. Außerdem zeichnet sich der H100 durch eine Vielzahl von Auflösungen und Schaltdrehzahlen aus.