Für hohe hygienische Anforderungen

Robuste Edelstahl-Drehgeber für die Lebensmittelindustrie

21. Mai 2010

Alle Drehgeber von Posital sind wahlweise auch als Edelstahl-Ausführungen erhältlich, die sich besonders für Anwendungen mit hohen hygienischen Anforderungen eignen. Mit Schutzart IP66 (wellenseitig) bzw. IP67 (gehäuseseitig) und einem besonders robusten Gehäuse, das auch aggressiven Reinigungsmitteln widersteht, können sie problemlos in der Lebensmittel- oder Pharmaindustrie eingesetzt werden.

Das Encoder-Programm von Posital umfasst die hochpräzise Optocode-Serie, die mit einem bewährten optoelektronischen Abtastprinzip Umdrehungen erfasst, und die Magnetocode-Reihe, deren robuste Magnettechnologie kostengünstige, kompakte Lösungen ermöglicht. Magnetocode-Drehgeber sind mit einer CANopen-, SSI- oder Analogschnittstelle ausgestattet.

Optocode-Drehgeber sind mit zahlreichen Busschnittstellen erhältlich, die nahezu alle denkbaren Anwendungsbereiche abdecken. Neben Profibus, CANopen, DeviceNet, SSI, Industrial Ethernet, POWERLINK, Bit parallel und Interbus stehen auch von der Open DeviceNet Vendors Association (ODVA) bzw. der Profibus Nutzerorganisation (PNO) zertifizierte EtherNet/IP- und Profinet IRT-Modelle zur Verfügung. Darüber hinaus ist auch eine vom TÜV Rheinland zertifizierte Variante mit CANopen Safety-Schnittstelle lieferbar.