Für Kleine konfektioniert

Getriebe - Für die auch in Europa bei kleineren Antrieben gebräuchlichen Motoren mit Nema-Geometrie gibt es nun eine Lösung: Getriebe, die bereits für den Anbau an Nema-Motoren vorkonfektioniert sind.

11. August 2006

Getriebe sorgen gerade bei kleineren Antrieben wie Schritt-, Servo- oder bürstenlosen EC-Motoren erst für die rich­tige Abstimmung des Antriebs. Problematisch war bisher immer die Forderung nach möglichst breiter Getriebevariabilität bei geringer Lagerhaltung.

Für Nema-Motoren mit kleinen Antrieben vorkonfektionierte Getriebe sind problemlos anzubauen. Die Nema-Schnittstelle erlaubt die schnelle, passgenaue und exakt zentrierte Montage unterschiedlichster Getriebe und Motoren, bei Bedarf auch vor Ort beim Kunden.

Nema-Schnittstelle entwickelt

Um beispielsweise Schrittmotoranwendern den Einsatz von Getrieben zu erleichtern, entwickelte der Antriebsspezialist Zeitlauf für seine Produktpalette eine spezielle Nema-Schnittstelle. Mittels eines auf die Nema-Geometrie ab­gestimmten Zwischenflansches und eines Klemmritzels lassen sich alle Standard­getriebe des Herstellers schnell und sicher an die entsprechenden Motoren anbauen. Einfache Montage und die durch die Bau­form sichergestellte zentrische Kopplung ermöglichen sogar die Endkonfiguration des Antriebes vor Ort durch den Kunden.

Getriebe- und Übersetzungsvielfalt

Die Gehäuse der Performax-, Noiseless- und Focus-Planetengetriebe sowie der Flatline- und Compactline-Stirnradgetriebe werden dazu über einen speziell dem jeweiligen Getriebetyp angepassten Zwischen- bzw. Koppelflansch mit dem Motor verbunden. Die Kraftübertragung von der Motorwelle in das Getriebe übernehmen schrägverzahnte Kupplungsritzel. Um die hohe Lebensdauer der Getriebe von über 5.000 Stunden nicht durch Winkelfehler bei der Ritzelmontage zu beeinträchtigen, ist die Getriebe-Eingangsverzahnung als ungeschlitzte Klemmhülse ausgeführt. Den Kraft­schluss stellt ein Klemmring sicher, der über eine Schraube vorgespannt wird. Die so konfigurierten Getriebe stehen in Leistung und Lebens­dauer den bisherigen diskreten Getriebe-Motor-Lösungen in nichts nach.

Die neue Lösung deckt mit den Nema-Nenngrößen 17, 23 und 34 einen weiten Bereich der Kleinantriebe ab. Je nach Nema-Ausführung und gewähltem Getriebetyp können

so Abtriebsdrehmomente von 0,5 bis 30 Nm realisiert werden. Neben den unterschied­lichen Getriebeausführungen erlaubt das Baukastensystem mit über 174 Varianten auch innerhalb der einzelnen Getriebe­typen eine feinfühlige Untersetzungsabstufung. Vielfalt und Lebensdauer gestatten den Einsatz der Getriebe in so unterschiedlichen Bereichen wie Apparate- und Maschinenbau, Türantriebs- oder Medizintechnik. Der modulare Aufbau ist auch eine wesentliche Voraussetzung für den schnellen 48 Stunden-Lieferservice bei allen Standardausführungen. Als bislang konkurrenzlosen Service bietet Zeitlauf die ›Keep Word Warranty‹. Sollte ein Getriebemotor innerhalb eines Jahres nach dem Kauf ausfallen, wird er bis zu zweimal kostenlos repariert oder durch einen neuen ersetzt. Dies gilt bei einer Liefermenge bis 20 Stück aus dem Standardprogramm-Baukasten.

Martin Mika, Zeitlauf

Erschienen in Ausgabe: 05/2006