Der neue Drehanschluss bietet eine Lösung, um Druckluft von einem starren auf ein rotierendes Bauteil zu übertragen. Überall dort, wo vernickeltes Messing eingesetzt werden kann, ist der neue Drehanschluss geeignet und kann bei einem Arbeitsdruckbereich von 0 bis 16 bar eingesetzt werden. Die Dichtungen bestehen aus NBR und FKM. Verfügbar ist der Drehanschluss als gerade und gewinkelte Variante für Schlauchaußendurchmesser von acht, zehn und zwölf Millimetern. Auf der Einschraubseite trägt er ein G1/4-Gewinde.

ANZEIGE

www.eisele.eu