Ganter erweitert Programm ‚Verriegelungen’

Ausführungen aus selbstverlöschendem Kunststoff erhältlich

29. November 2007

Ein komplettes Produktprogramm ‚Verriegelungen’ (u.a. auch Türverriegelungen) bietet Ganter für nahezu alle Anwendungen.

Dazu gehören Varianten aus Stahl, Kombinationen aus Zink-Druckguss mit Stahl, sowie Nirosta-Ausführungen und neuerdings auch Verriegelungen aus selbstverlöschendem Kunststoff. Diese Produkte tragen die Bezeichnung GN 115.3 (rechts im Foto) und sind nach UL 94 V-0 eingestuft. Dies bedeutet, dass ein Kunststoffkörper mit bestimmter Form und Abmessung in vertikaler Position in Brand gesteckt wird, die Flammen innerhalb von 10 Sekunden verlöschen müssen, ohne dass brennende Tropfen entstehen. Selbstverlöschende Verriegelungen sind aus glasfaserverstärktem Polyamid, haben eine Temperaturbeständigkeit bis 120 °C und erfüllen die Schutzart 1P65. Dreikant-Steckschlüssel, Doppelbart-Steckschlüssel nach VDE oder integrierter, umlegbarer Griff gehören zum Lieferumfang.

Die Verriegelung GN 115 gibt es mit und ohne Schloss. Mit dieser Typenart kann nur verriegelt, nicht geklemmt werden. 22 verschieden stark gekröpfte Riegel decken einen Klemmbereich von 4 bis 50 mm ab. Neben dem Gehäuse aus verchromtem Zink-Druckguss bestehen die übrigen Teile aus verzinktem, blau-chromatiertem Stahl. Die der Betätigung dienenden Kunststoffgriffe werden als Stern-, Knebel- und T-Griffe geliefert. Zudem gibt es Varianten mit abziehbaren Steckschlüsseln. Diese gibt es mit Dreikant, Vierkant oder als Doppelbartausführung VDE-konform. Mit gleichen Betätigungselementen wird auch eine Ausfertigung komplett aus nichtrostendem Stahl angeboten.