Gelungener Kompromiss

Steuerungstechnik

Modularität – Nicht jede Anwendung braucht eine maßgeschneiderte Highend-Steuerung. Skalierbare Midrange-Steuerungslösungen mit individuell anpassbarer Leistung und Funktionalität versprechen ähnliche Möglichkeiten wie komplexere Systeme bei deutlich geringeren Kosten.

24. Mai 2012

Eine wichtige Aufgabe bei der Konzeption und Konstruktion einer Maschine oder Anlage ist die individuelle Anpassung der Steuerung an die geforderte Performance und Funktionalität. Speziell für kleine bis mittelgroße Maschinen hat der US-amerikanische Automatisierungstechnikspezialist Rockwell jetzt eine Steuerungsplattform vorgestellt, die das gleiche Leistungs- und Funktionalitätsniveau bietet wie komplexere Systeme, dabei aber deutlich weniger kostet. Die skalierbare Lösung mit integrierten Fähigkeiten zur Achssteuerung ermöglicht es Maschinenbauern damit, deutlich flexibler auf künftige Anforderungen ihrer Kunden einzugehen.

Das modular aufgebaute System besteht aus drei Familien von Steuerungen, passenden Servoantrieben aus der Kinetix-Serie, skalierbaren E/As sowie Visualisierungs- und Vereinfachungstools aus der Baureihe PanelView Plus und ist aktuell in drei Serien verfügbar. Kernstück der erweiterten Lösungspalette sind die speicherprogrammierbaren Steuerungen der Serie Allen-Bradley CompactLogix PAC L1, L2 und L3, die die gleiche Konfigurations-, Netzwerk- und Visualisierungsumgebung nutzen wie die Systeme auf Basis der Top-Baureihe ControlLogix für größere Anwendungen. Die Steuerung bietet damit hohe Leistung und anspruchsvolle Features wie etwa Integrated Motion über EtherNet/IP für Servoantriebe und Frequenzumrichter zu einem deutlich niedrigeren Preisniveau.

Den Anwendern steht so eine durchgängige Entwicklungsumgebung und ein vollständig integriertes Achssteuerungs-Portfolio zur Verfügung. Zudem können die Anwender ihre Automatisierungs- und Achssteuerungs-Lösungen problemlos aufwärts migrieren, beispielsweise von einer Versuchsmaschine im Labor oder von einer kleineren Lösung auf eine Produktionslinie größerer Kapazität.

Zahlreiche Varianten

Von der Serie L1 sind drei Modelle verfügbar, die eine Vielzahl von Speicher-, Erweiterungs- und Fernsteuerungs-Optionen zur Verfügung stellenund sich so an die jeweiligen Automatisierungsanforderungen abdecken lassen. Die Variante L18ERM bietet zusätzlich die Möglichkeit, zwei Achsen mit CIP Motion über Ethernet/IP zu steuern. Mehr Speicher sowie spezielle E/As und umfangreichere Fernsteuerungsfähigkeiten bieten die drei Modelle der Serie L2. Das Modell L27ERM kann außerdem bis zu vier Achsen mit CIP Motion über EtherNet/IP steuern. Die Serie L3 schließlich umfasst sechs Modelle mit noch mehr Speicher als die Serie L2 sowie umfangreichere E/AFähigkeiten und nochmals erweiterte Möglichkeiten für die Bedienung per Fernsteuerung. Außerdem gibt es drei Modelle mit der Fähigkeit zur Steuerung von vier, acht oder 16 Achsen über Ethernet/IP.

Die Design- und Konfigurationssoftware RSLogix 5000 stellt eine durchgängige Entwicklungsumgebung für das gesamte Integrated Architecture System von Rockwell Automation einschließlich dieses hier vorgestellten Midrange-Portfolios zur Verfügung. Diese erweiterte Optionsvielfalt hält passgenaue Alternativen für die einzelnen Anwendungen bereit, während die neuen Komponenten den Kostenaufwand für die Entwicklung einer Automatisierungslösung reduzieren.

Für den Maschinenbauer bietet dieses Steuerungskonzept vor allem viel Flexibilität bei wechselnden Designparametern und wachsenden Anforderungen des Endkunden an die jeweilige Applikation, und ermöglicht ihm zugleich, seine Ressourcen auf die Entwicklung von Innovationen in den Maschinen zu konzentrieren. Zudem ermöglicht eine standardisierte Steuerungsplattform eine Rationalisierung der Support- und Wartungsanstrengungen, weil die Service-Ingenieure so nur noch auf einer Plattform geschult werden müssen. Nicht zuletzt erlaubt die Standardisierung auf eine einzige Steuerungsplattform, weniger Teile vorzuhalten und dennoch die Verfügbarkeit von Ersatzteilen insgesamt zu verbessern. Schließlich bietet die weltweit präsente Abteilung Solutions and Services von Rockwell Automation zahlreiche maßgeschneiderte Support- und Service-Optionen, die den jeweiligen Zielsetzungen, technischen Fähigkeiten und Budgets am besten entsprechen.

Erschienen in Ausgabe: 04/2012