Gelungenes Projekt

Größte Brückenmessmaschine von Carl Zeiss für Lockheed Martin

12. Juni 2008

Carl Zeiss hat die Brückenmessmaschine MMZ B Plus an Lockheed Martin übergeben. Es ist die größte Brückenmessmaschine die Carl Zeiss jemals gebaut hat. Während der offiziellen Eröffnungsfeier bei der Lockheed Martin Aeronautics Company in Fort Worth, Texas (USA), haben Bob Fiorentini, Leiter des Bereichs Globale Produktion des Überschall-Kampfjets F-35, und Larry Pike, Leiter des Bereichs Qualität, Carl Zeiss und anderen Projektbeteiligten ihre Anerkennung ausgesprochen. „Diese Messmaschine ermöglicht uns die Überwachung des eigentlichen Produktionsprozesses und erlaubt den Übergang von individueller Teileprüfung zur Prozessvalidierung“, sagte Larry Pike. Für Lockheed Martin war es die Fertigstellung einer mit Lean Manufacturing für F35-Komponenten optimierten Messeinrichtung. Die F-35 Lightning II ist ein Überschall-Kampfjet, der weltweit eine ganze Reihe bestehender Flugzeuge ersetzen soll.

Carl Zeiss entwickelte für das Projekt die Brückenmessmaschine MMZ B Plus mit einem Messbereich von 5 x 16 x 2,5 m. Mit einer Länge von 16 Metern kann die MMZ B Plus die Tragflächen aufnehmen und ihre Außenhaut hochpräzise vermessen. Die Maschine wird auch zum Messen von aerodynamischen Werkzeugen, Windkanalmodellen, Modulen im Maßstab 1:1 und anderen Elementen der Flugzeugzelle eingesetzt.