Gemeinsam zu mehr Kundennutzen

Sescoi und Fidia verbindet nicht nur die räumliche Nähe

24. März 2009

Fidia, Hersteller von CNC-Steuerungen und HSC-Fräsmaschinen, ist seit langem Kooperationspartner des Softwarehauses Sescoi. Beide Unternehmen nutzen ihre räumliche Nähe jetzt auch zu gemeinsamen Kundenpräsentationen und Veranstaltungen.

Vor allem den Kundennutzen hatten die beiden Unternehmen im Blick, als sie sich zu einer engeren Kooperation bei Präsentationen und Schulungen entschlossen. Ort der Veranstaltungen ist das neue Vorführzentrum auf dem Firmengelände der Fidia GmbH in Dreieich-Sprendlingen. Dort stehen derzeit drei Fräsmaschinen in verschiedenen Größen für gemeinsame Vorführungen zur Verfügung: eine dreiachsige FIDIA HS664V, eine FIDIA G996RT mit Dreh-Kipptisch sowie eine fünfachsige K199. Für alle drei Maschinen werden die Fräsprogramme mit WorkNC generiert. Die Fidia-Mitarbeiter wurden eigens für Vorführungen und Präsentationen auf WorkNC geschult.

Dr.-Ing. Augusto Mignani, Fidia-Geschäftsführer, erklärt den Hintergrund: „Unser Konzept beruht auf einem möglichst umfassenden Service, den wir ganz an den Bedürfnissen unserer Kunden ausrichten. Da Sescoi und Fidia viele gemeinsame Kunden haben und den gleichen Ansatz in Bezug auf Customer Relations verfolgen, lag es nahe die Aktivitäten zu Gunsten eines noch besseren Kundennutzens zu bündeln.“

Insbesondere die neueste Version des CAM/CAD-Systems WorkNC „G3“ hat viel zu bieten. Sie ist mit einer neuen, einfach zu verwendenden Benutzerschnittstelle ausgestattet, die alle Funktionen für Design, Analyse, Generierung und Kontrolle von Werkzeugwegen in einer einheitlichen Umgebung zusammen fasst. Eine besondere Stärke ist das „Auto 5 Modul“, das automatisch 3- und 3+2-Achsen-Programme in 5-Achsen-Programme konvertiert. Zur Berechnung der 5-Achsen-Fräsbahnen stehen alle leistungsstarken Funktionen für Schruppen, Schlichten, Restmaterialbearbeitung und Glättung der Fräsbahnen mit flüssigen Übergängen zur Verfügung, die der Benutzer von 3-Achs-Bearbeitungen gewohnt ist. Werner Möller ist überzeugt: „Erst wer WorkNC live erlebt und die Fräs-Ergebnisse sieht, weiß die mit WorkNC erzielbaren Vorteile einzuschätzen.“