Geräteschutzschalter 1-, 2- und 3-polig

Geräteschutzschalter mit integriertem Überstromschutz in kompakter Bau-form und modernem Design

10. Mai 2007

Mit der Serie TA35 lanciert Schurter eine neue Generation von thermischen Geräteschutzschaltern. Sie zeichnen sich durch die kompakte Bauform und ihr attraktives Design aus. Für die beleuchtete oder unbeleuchtete Wippe steht eine große An-zahl von Farben und Symbolen zur Auswahl. Das Schaltergehäuse ist für rationelle Schnappmontage in Plattendicken von 1 bis 4 mm konzipiert. Die Kontaktierung erfolgt über Steckanschlüsse von 6.3 x 0.8 mm.

Der TA35 bietet die Funktionen eines Geräteschalters wie auch einen thermischen Überstromschutz. Es sind fein abgestufte Nennströme von 0.05 A bis 20 A für die 1- und 2-poligen Typen, oder 0.05 A bis 12 A für die 3-polige Ausführung lieferbar. Eine optionale Schutzhaube bietet einen Schutzgrad von IP 65, wodurch sich der Schutzschalter für einen Geräteeinsatz in rauer Staub- oder Spritzwasserumgebung eignet. Typische Anwendungen sind Laborgeräte für Medizin oder Chemie, Holz- und Steinbearbeitungsgeräte, Baumaschi-nen, Stromgeneratoren, Reinigungsgeräte oder Geräte für die Lebensmittelverarbeitung. Die Geräteschutzschalter sind nach den internationalen Normen IEC 60934, UL 1077, CSA C22.2 235 und GB 17701 zu-gelassen und tragen die Prüfzeichen von VDE, cURus und CCC.