ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Gewinde dauerhaft einbringen

PEM Einpressmuttern und -bolzen lassen sich in hochfeste und dünne Stahlbleche installieren und bieten dauerhaft belastbare Gewinde für passende Montageteile bei der Befestigung von Automobilbauteilen.

06. November 2018
Die Muttern und Bolzen für harte Bleche bestehen aus gehärtetem legiertem Stahl und bieten eine höhere Gewindefestigkeit als herkömmliche Befestiger.

Diese Muttern und Bolzen für harte Bleche bestehen aus gehärtetem legiertem Stahl und bieten eine höhere Gewindefestigkeit als herkömmliche Befestiger. Zudem entfallen die meist mit alternativen Befestigungsbauteilen für dünne Bleche verbundenen Umweltprobleme.

Dank ihrer Leichtbauweise und dem verringerten Bedarf für lose Montageteile wie Beilagscheiben liefern die Befestiger einen Beitrag zur Verringerung des Gesamtgewichts bei Fahrzeug-Baugruppen. Die Vermeidung von Prägevorgängen und eine automatische Installation mit einer normalen Presse oder über die Verarbeitung im Folgeverbund ermöglichen eine Senkung der Einbaukosten. Kleinere Befestiger-Außendurchmesser erlauben eine kantennahe Montage ohne das Risiko von Blech-Ausbeulungen; zudem bleibt die Rückseite des aufnehmenden Blechs nach der Installation bündig und unversehrt, und bietet damit ein sauberes Erscheinungsbild.

PEM SH Muttern sind so ausgelegt, dass sie sich in hochfesten Stahlblechen mit einer maximalen Zugfestigkeit von 975MPa, einer maximalen Härte von HRC 30 auf der Rockwell »C« Skala und einer Dicke ab 1,4 mm/0,056” installieren lassen. Die Muttern sind in den metrischen Gewindemaßen M6, M8 und M10 und in den UNS- Gewindemaßen ¼-20, 5/16-18 und 3/8-16 erhältlich.

PEM HFLH Bolzen sind für eine Installation in hochfesten Stahlblechen mit einer maximalen Zugfestigkeit von 700MPa, einer maximalen Härte von HRB 91 auf der Brinell-Skala und einer Stärke ab 1 mm/0,040” ausgelegt. Die Bolzen sind in den metrischen Gewindemaßen M5, M6 und M8 und in den UNS- Gewindemaßen #10-32, ¼-20, and 5/16-18 erhältlich.