Gigabit-Datenübertragung und 2,1A Power

Neuer Plug Y-ConRJ45 für die industrielle Umgebung von Yamaichi

24. Juli 2008

Der Y-ConPlug-51 ist ein RJ45-Kabelstecker mit neuen Features, die es in dieser Kombination bislang nicht auf dem Markt gibt: die Fähigkeit zum Gigabit-Datentransfer sowie zusätzliche Powerkontakte. Der größte Vorteil des Y-ConPlug-51 ist, dass durch die acht Einzellitzen bzw. vier Adernpaare des Cat5-Kupferkabels die Gigabit-Datenübertragung nach dem Standard 1000Base-T ermöglicht wird. Gigabit-Ethernet wird in immer mehr Anwendungen gefordert. Bereits seit längerem erhältliche Komponenten mit Kategorie 5 der Y-Con Serie sind mit vier oder sechs Datenkontakten plus zwei zusätzlichen Powerkontakten ausgestattet und erlauben 100Base-T-Übertragungen. Die neue achtadrige Version entspricht somit dem Upgrade zur Breitband-Datenübertragung. Der zweite Vorteil neben der High-Speed-Datenübertragung ist die Ausrüstung mit zwei zusätzlichen Kontakten für die Übertragung von Power. Die Power-Kontakte erlauben bis zu 2,1A Strombelastung bei 70 °C. Diese Leistung liegt weit über Power over Ethernet (PoE) mit nur 350mA. PoE wäre allerdings im Y-ConPlug-51 auch über die beschriebenen Datenkontakte möglich. Die Bemessungsspannung beträgt 50V DC bzw. 35V AC. Die zusätzlichen Powerkontakte sind eine hervorragende Eigenschaft der Y-ConRJ45 Serie. Sie sind durchgängig in alle Komponenten integriert. Damit erübrigt sich die aufwendige Doppeltverdrahtung für die Stromversorgung, die für rauhe Feldanwendungen auch noch extra geschützt werden müsste. Das wäre doppelter Aufwand bei doppelten Kosten, die mit der Yamaichi-Lösung genial vermieden werden.