Glasscape von Rafi

Hygienische Touch-Bedienoberflächen für die Medizintechnik

12. November 2010

Spezialist für innovative Bediensysteme, bietet jetzt für die Medizintechnik Bediensysteme mit Glasoberfläche an. Diese basieren auf Rafis Glasscape -Technologie und vereinen kapazitiven Taster und Touchscreens unter einer hochstabilen und durchgängig geschlossenen Glas- oder Kunststofffläche. Durch ihre vollkommen glatte Eingabeoberfläche und die variablen Gestaltungsmöglichkeiten eignen sich Glasscape -Systeme, die Rafi nach kundenspezifischen Vorgaben fertigt, ideal für den Einsatz in medizinischen Bereichen; die fugenlosen Oberflächen genügen strengen Vorschriften zur Hygienetauglichkeit.

Die Frontplatte lässt sich mit geringem Aufwand schnell und gründlich reinigen. Zudem garantieren die geschlossenen und verschleißfreien Eingabeoberflächen auch bei starker Nutzung und häufiger Reinigung eine lange Lebensdauer. Da alle Kennzeichnungen und Bedruckungen auf der Rückseite der transparenten Platten aufgebracht werden, führt selbst der häufige Gebrauch scharfer Reinigungs- oder Desinfektionsmittel zu keinem Verblassen der Beschriftungen oder Grafikelemente. Neben mechanischer Stabilität und Verschleißfreiheit zeichnen sich Glasscape -Geräte durch ihre funktionale Unempfindlichkeit aus: Temperaturschwankungen, Feuchtigkeit oder Schmutz stellen für die Sensorik kein Problem dar. Auch das Tragen von Sterilhandschuhen führt zu keiner Beeinträchtigung der Funktionalität. Neben der Hygienetauglichkeit sind sichere Bedienung und hohe Übersichtlichkeit zentrale Kriterien für medizintechnische Bediengeräte. Diesen Forderungen werden Glasscape-Bedienungen durch die ideale Kombinierbarkeit von Bedienelementen und Anzeigen, das Gestaltungspotenzial für die Frontplatte und die verschiedenen zur Wahl stehenden Eingabemöglichkeiten in jeder Hinsicht gerecht. Die Bedienungen können wahlweise nur mit Tastern und Reglern oder mit Tastern in Kombination mit Touchscreen bzw. Displays ausgestattet werden. Neben Tastern lassen sich auch Slider in Form von Schiebe- und Drehreglern integrieren. Eine weitere Variante sind berührungslose Infrarot-Sensoren, mit denen sich Bewegungsmuster der Hände in entsprechende Steuerbefehle umsetzen lassen werden. Auf Anfrage integriert Rafi auch Not-Aus-Schalter. Die transparente Frontplatte, deren Innenseite nach beliebigen Vorgaben bedruckt werden kann, gestattet verschiedene Möglichkeiten für die Beleuchtung der Schaltflächen und somit für die unmissverständliche Bedienführung: Das Spektrum reicht von selbstleuchtenden ITO-Folien und Punktbeleuchtungen, die die Schaltstellungen der Slider und Wheels anzeigen, über Multi-Color-Leuchtringe, die entsprechend der Schaltzustände ihre Farbe wechseln, bis hin zur Vollausleuchtung der Display-Flächen. Die Zuverlässigkeit der Geräte ist erprobt, Tausende von Glasscape -Einheiten sind bereits erfolgreich im Einsatz. Das RAFI Qualitätsmanagementsystem erfüllt die Forderungen der Norm EN ISO 13485: 2003 + AC: 2007.