Glatte, grüne Hülle

Getriebe — Ein neues Design haben die Schneckengetriebe des Antriebssystemherstellers ZAE aus Hamburg.

25. Februar 2008

Von den Vorgängermodellen unterscheiden sich die robusten Getriebe im ungeteilten Gehäuse auf den ersten Blick durch die weitgehend glatten Oberflächen. Hauptabmessungen und Anschlussmaße blieben dabei unverändert. Zudem konnte die übertragbare Leistung angehoben werden. Die Vergrößerung der Oberflächen durch zusätzliche Rippen sowie eine gänzlich neu gestaltete Lüfterhaube gewährleistet eine bessere Kühlung. Verbessert wurden zudem die Schmierbedingungen für Lagerungen und Dichtungen. Die kleinen Baugrößen mit Achsabständen von 40 bis 80 Millimeter bietet der Hersteller bereits seit einigen Jahren im neuen Design. In einem weiteren Schritt werden nun die größeren Getriebe mit Achsabständen zwischen 100 und 200 Millimeter überarbeitet.

Erschienen in Ausgabe: 01/2008