Greifmodule von Schunk

Kraftvoller Winkelgreifer für alle Fälle

03. Februar 2012

Schunk baut sein Programm universell einsetzbarer Greifmodule weiter aus: Nach dem Parallelgreifer PGN-plus, dem Zentrischgreifer PZN-plus und dem Kleinteilegreifer MPG-plus legt der Kompetenzführer für Spanntechnik und Greifsysteme mit dem leistungsdichten PWG-plus nun einen Winkelgreifer auf, der aufgrund seiner Optionsvielfalt universell in nahezu allen Branchen und Umgebungen eingesetzt werden kann. Sein doppelter Ovalkolbenantrieb, sein einteiliges, hochfestes Aluminiumgehäuse und sein nahezu verschleißfreier Knochenantrieb machen ihn zu einem kompakten und robusten Kraftpaket. Je nach Anwendung kann er mit oder ohne mechanische Greifkrafterhaltung ausgestattet werden. Hinzu kommt ein umfassendes Zubehör- und Sensorprogramm mit induktiven Sensoren und Magnetschaltern. Der Winkelgreifer des innovativen Familienunternehmens fügt sich damit nahtlos in das mit über 10.000 Komponenten weltweit größte Produktpro-gramm für Standardgreifer ein. Sowohl finger- als auch bodenseitig ist er mit dem identischen Anschlussbild wie der Universalgreifer PGN-plus ausgestattet, über das er unmittelbar mit Ausgleichseinheiten, Anbauventilen oder Backenschnellwechselsystemen kombiniert werden kann. Den PWG-plus gibt es in drei Baugrößen für Werkstückgewichte zwischen 0,5 kg und 7,3 kg. Die Greifmomente betragen zwischen 3,5 Nm und 143 Nm, der Hub pro Finger 15°, der Überspannwinkel je Backe mindestens 3°. Er eignet sich für Anwendungen in sauberer und leicht verschmutzter Umgebung, insbesondere auch für die Handhabung von Kurbel- und Nockenwellen sowie für die Portalbeladung von verketteten Werkzeugmaschinen.