Große Reichweite, kleine Dimensionen

Die schlanken M18-Power-Range-Sensoren der Baureihe P43 des Ultraschallsensorikspezialisten PIL zeichnen sich durch ihre hohe Reichweite von 2 m bei einer platzsparenden, zylindrischen M18-Bauform aus.

30. Januar 2014

Die schlanken M18-Power-Range-Sensoren der Baureihe P43 des Ultraschallsensorikspezialisten PIL zeichnen sich durch ihre hohe Reichweite von 2 m bei einer platzsparenden, zylindrischen M18-Bauform aus.

Sie lassen sich auch bei beengten Platzverhältnissen in heutzutage immer kompakter entwickelten Anlagen und Maschinen problemlos installieren. Anderen marktüblichen Sensoren mit gleicher Reichweite gegenüber sind sie dadurch im Vorteil, da diese mit einem fast doppelt so großen M30-Gehäuse ausgestattet sind. Auch die Installation in Umgebungen mit starker Verschmutzung stellt kein Problem dar – hier können die Sensoren aufgrund ihrer hohen Reichweite außerhalb des kritischen Bereichs montiert werden. M18-Power-Range-Sensoren verfügen über zwei unabhängige Schaltpunkte, die komfortabel via Remote-Teach-In eingelernt werden können. Eine Echo-LED unterstützt Nutzer bei der Justage des Sensors. Außerdem erhältlich ist eine Variante mit Analogausgang (0…10 V oder 4…20 mA) – bei dieser lässt sich die Steigung der Kennlinie applikationsspezifisch einstellen.