Gummi- und Anschlagpuffer

Ganter erweitert Produktportfolio

26. Mai 2009

Die Gummipuffer GN 351 eignen sich zur elastischen Lagerung von Aggregaten wie Motoren, Kompressoren und Pumpen. Diese Gummipuffer sind einfache und preiswerte Konstruktionselemente. Ihre Robustheit und die breite Palette an Abmessungsvarianten ermöglichen einen universellen Einsatz.

Die Gummipuffer GN 352 und die Anschlagpuffer GN 352 absorbieren einen Großteil der beim Aufprall wirksamen kinetischen Energie. Dabei wirken sie dämpfend, vermeiden zu Schäden führende starke Erschütterungen und verhindern einen Rückprall. Zusätzlich wirken sie auch lärmdämpfend. Durch ihre parabolische Form haben die Anschlagpuffer GN 353 eine progressive Federcharakteristik. Die Dämpfung von Stößen erfolgt zunächst sanfter. Die Puffer GN 352 und GN 353 werden als Endanschläge z.B. für Förderwagen verwendet. Die Anschlagpuffer GN 352 finden auch als Stellfüsse Verwendung. Alle Puffer sind aus hochelastischem und reißfesten Naturkautschuk mit einer Härte von 40 (weich), 55 (mittel) und 70 (hart) bei ± 5 Shore. Die Deckbleche sind aus Stahl und bei den Puffern ein- oder aufvulkanisiert. Durch das Verfahren der Vulkanisation ist die größtmögliche Festigkeit zwischen Gummi und Stahl gewährleistet. Die sichtbaren Flächen sind grundiert bzw. verzinkt. Die Gewindebuchse und/oder Schrauben aus verzinkten, blau chromatierten Stahl sind verdrehsicher eingebunden.