Gut kombiniert

Neues Schutztürsystem mit allen Sicherheitsfunktionen von Pilz

07. Dezember 2009

Sämtliche Sicherheitsfunktionen in einem, das bietet das neue System von Pilz zur sicheren Überwachung von Schutztüren: Das nur 45mm breite PSENsgate, eine Kombination aus Elektronik und Mechanik, ermöglicht es, mit nur einem System die höchste Sicherheitskategorie zu erreichen. Auf kleinstem Raum bringt PSENsgate Schutztürüberwachung, sichere Zuhaltung mit Flucht-/Hilfsentriegelung sowie Not-Halt-, Anforderungs- und Quittiertaster als zusätzliche Funktionen zusammen.

Mit PSENsgate stehen in nur einem einbaufertigen System alle Sicherheitsfunktionen und Bedienelemente für Schutztüren zur Verfügung. Der integrierte Not-Halt ermöglicht es sichere Eingänge einzusparen. Zudem ist das sichere Schutztürsystem dank optionalem Zustimmtaster einfach erweiterbar.

Ein Mehr an Sicherheit für die Schutztürüberwachung

Eine Codierung sorgt für höchsten Manipulations- und Umgehungsschutz. Zusätzlich lässt sich durch ein Vorhängeschloss am Riegel auch eine Schließsperre realisieren. Da Bolzenabriss und Riegelbruch sicher erkannt werden, bietet PSENsgate ein Mehr an Sicherheit für Maschinen mit einem besonders hohen Gefahrenpotenzial. Dieses schließt auch den Schutz vor gefährlichen Bewegungen und Nachlauf ein.

PSENsgate ist einsetzbar in Anwendungen bis PL e nach EN ISO 13849-1, SIL 3 nach EN/IEC 62061 bzw. bis Sicherheitskategorie 4 nach EN 954-1. Auch eine Reihenschaltung bei unvermindert hoher Sicherheit ist mit weiteren Schutztürsystemen PSENsgate, dem berührungslosen Schutztürsystem PSENslock und den kodierten Sicherheitsschaltern PSENcode möglich.

Sichere Schutztürsysteme PSENsgate sind einsetzbar in allen Branchen, überall dort wo Schutztüren immer wieder zu Montage- und Betriebszwecken geöffnet werden müssen.