Gut und sicher geschützt

Viele Labor-und Industrieprozesse erfordern eine konstante Zufuhr von Gas. Wenn das Flüssigkeitsniveau in der Gasflasche schnell sinkt, kann Eis auf der Oberfläche negative Auswirkungen mit sich bringen. Heizmäntel von Denios stellen diesen benötigten Gasdurchfluss sicher – besonders in gefährlichen Bereichen.

11. November 2016

Eine zuverlässige Lösung zur Vermeidung von Schwankungen in der Gaszufuhr besteht darin, die Oberfläche der Gasflasche mit einem isolierten, temperaturgesteuerten Heizmantel gleichmäßig warmzuhalten. Dies bietet außerdem zusätzliche Wärmeenergie für die latente Verdampfungswärme.

 

Denios Heizmäntel stellen, unabhängig von thermischen Schwankungen eine kontinuierliche Gaszufuhr sicher und sind damit eine wichtige Komponente im Produktionsprozess. Sie sind für alle handelsüblichen Gasflaschen ab Lager verfügbar. Für den Anwender sind die neuen Heizmäntel auch in Sachen Handling eine Bereicherung: Sie können durch einfaches Öffnen der Gurte und Schnallen sehr leicht abgenommen und an der nächsten vollen Gasflasche angebracht werden.

 

Die Heizmäntel für Gasflaschen von Denios sind speziell für den Einsatz im Ex-geschützten Bereich konzipiert. Die durch das silikonbeschichtete Glasgewebematerial flexiblen Heizmäntel halten die Gasflaschen auf einer erforderlich konstanten Temperatur und sorgen so für die Stabilität des Gasdurchflusses. Die äußere Schicht der Mäntel besteht aus mit Polyurethan beschichtetem Polyamid. Zwischen der Außenhaut und der inneren Trägerschicht befinden sich spiralförmige Heizelemente, welche nochmals mit einer isolierenden Schicht aus Silikon ummantelt sind. Dies sorgt für eine effiziente Wärmeisolierung und verhindert ein äußeres Aufheizen.

 

Die Ex-Heizmäntel können nach der Anwendung sofort wieder entfernt werden, ohne dass ein langwieriges Abkühlen erforderlich ist. Außerdem sind sie mit einer zertifizierten automatischen Temperatursteuerung ausgestattet. Sie sind zugelassen nach ATEX und IECEX und erfüllen die Normen EN 60079-0:2004 und EN 60079-7:2003. Neben Gasflaschen sind die Heizmäntel auch für Fässer und IBC erhältlich.