Die vollständig amagnetischen Steckverbindungssysteme erlauben eine Bilddatenübertragung mit Frequenzen bis 1,2 Gigahertz. Die Hochleistungs-Koaxialkontakte im Drahtfeder-System erlauben 30.000 bis 60.000 sichere Steckzyklen. Zahlreiche Codiermöglichkeiten, kundenspezifische Gehäusebauformen, spezielle Verriegelungsspindeln und andere Variationen ermöglichen eine Anpassung an den jeweiligen Einsatzfall.